Meine einzige Stellungnahme zu #609060 (mit Zeichnung!)

Erst ein­mal bitte lesen:

  1. Worum es geht,
  2. was gesche­hen ist,
  3. was Anke dar­über denkt,
  4. was Chris­tian dar­über denkt und
  5. einige der dort wei­ter­füh­ren­den Links, wenn du die Zeit noch erüb­ri­gen kannst.

Am heu­ti­gen Tag sind die Dis­kus­sio­nen um das #609060-Mem end­gül­tig hoch­ge­kocht. Ver­stehe ich nicht, aber viel­leicht gibt es auch in der Blo­go­sphäre Som­mer­lö­cher. Ich selbst habe zwar keine dedi­zierte dezi­dierte Mei­nung zu #609060, trage jetzt aber trotz­dem ein­mal mei­nen Senf dazu bei. (Macht man so als Blogger.)

Chris­tian sagt, dass es eine (emp­fun­dene und real nicht exis­tie­rende) Norm gibt, also eine Nor­mal­ver­tei­lung (Gauß-Verteilung), was die Figu­ren, Gewichte, Klei­dung, Aus­se­hen et cetera betrifft.

Gauß-Verteilung

(Eine grund­le­gend fal­sche Annahme, wie ich meine, denn tat­säch­lich gibt es gesell­schaft­lich einen sehr star­ken Über­hang hin zu „zu dick“ und nur wenig Abwei­chungs­mög­lich­kei­ten nach „unten“. Die Kurve müsste also sehr stark links- oder rechts­las­tig sein. Aber als Modell für die fol­gende Erklä­rung funk­tio­niert es gut.)

#609060 pran­gert die Norm an. Das Ziel des Mems ist laut Chris­tian die Ver­fla­chung der Nor­mal­ver­tei­lung zuguns­ten der „Rand­grup­pen“, also der Men­schen, die außer­halb der emp­fun­de­nen Norm ste­hen.1

Gauß-Verteilung

Das kann natür­lich nur funk­tio­nie­ren, wenn genau die Per­so­nen an dem Mem teil­neh­men, die sich zu die­sen Grup­pen zuge­hö­rig fühlen.

Bei meh­re­ren Stich­pro­ben, die ich in den letz­ten Tagen bei Ins­ta­gram und Twit­ter unter­nom­men habe, war davon wenig zu sehen. Eher im Gegen­teil konnte ich sehr viele Oben-ohne- und Oben-mit-Kopf-Fotos unter dem Tag #609060 sehen, die sich stark um die „Norm“ bewe­gen. Es gibt nur wenige dickere und keine unter­ge­wich­tige Personen.

Gauß-Verteilung

Damit ist das Pro­jekt – was diese Ziel­set­zung anbe­langt – nicht erfolg­reich. Es scheint mir viel­mehr so zu sein, dass sich viele Per­so­nen nur daran betei­li­gen, um sich von den „Rand­grup­pen“ abzu­gren­zen und/oder Kom­pli­mente zu erha­schen. Das ist natür­lich nur ein sub­jek­ti­ves Empfinden.

Wir kön­nen uns selbst­ver­ständ­lich über Ziel­set­zun­gen abseits der Auf­wei­chung des Nor­mal­be­griffs unter­hal­ten. Immer­hin scheint #609060 auch andere posi­tive Effekte zu haben – und sei es nur, dass die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer eine fla­chere Nor­mal­ver­tei­lung ihrer gewähl­ten Klei­dungs­stü­cke erreichen.

Nach­trag: Aha­ha­ha­ha­ha­ha­haha!

  1. Liebe Sta­tis­ti­ker­freunde! Ich weiß, dass sich durch das Pos­ten von Fotos nichts an der tat­säch­li­chen Ver­tei­lung der Men­schen ändert, dem­ent­spre­chend sich auch die Kurve nicht abflacht. Aber ihr habt das eh schon ver­stan­den, wie Chris­tian das meint, nich­wahr?