Echsenalarm

Dear dia­ry,

the second of three weeks – Ver­zei­hung, die zwei­te von drei Wochen USA ist schon vor­bei und sie stand im Zei­chen von Natio­nal­parks. Zuerst in dem von Zion, dann Sequioa, danach Yose­mi­te. Es waren Oasen der Ent­span­nung und Ruhe, aber auch total­ly anstren­gend wegen stei­ler Berg­auf­ge­he­rei und vie­len Kilo­me­tern, die wir in unge­eig­ne­ter Aus­rüs­tung zurück­leg­ten. Dazwi­schen waren wir auch noch ein­mal zwei Tage in Las Vegas, das lag auf dem Weg, und wir haben wei­te­re Dol­lars in diver­sen Auto­ma­ten gelas­sen. Mit Ver­gnü­gen!

Typ schmeißt Stein ins Wasser
Typ schmeißt Stein ins Was­ser
Eine Geisterstadt, völlig ungeistlich touristisch ausgeschlachtet
Eine Geis­ter­stadt, völ­lig ungeist­lich tou­ris­tisch aus­ge­schlach­tet
Sequioa-Wald
Sequioa-Wald
Sequioa-Wald
Sequioa-Wald
Yosemite-Hirsch
Yosemite-Hirsch
Streifenhörnchen
Strei­fen­hörn­chen

Die Woche, lie­bes Tage­buch, war wei­ter­hin sehr schön. Und an das Noma­den­le­ben gewöhnt man sich auch mit der Zeit. ★★★★★✩✩


Spen­de hier und ich ver­dopp­le! Ich unter­stüt­ze mit dei­ner Spen­de einen guten Zweck. Jeder Euro hilft. Aktu­ell samm­le ich für Laut gegen Nazis.

11 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here