Ich bin heu­te Mor­gen ein biss­chen zu forsch vor Ihnen ein­ge­schert, lie­ber Opel-Fahrer. Ich muss­te, sonst hät­te ich die Aus­fahrt nicht mehr geschafft. Aber das soll kei­ne Ent­schul­di­gung sein. Ich habe mich ein­fach ver­schätzt. Dan­ke, dass Sie so ver­ständ­nis­voll waren und – anstatt zu brem­sen – die Hupe etwa zwan­zig Sekun­den lang betä­tig­ten. Es half, auch alle ande­ren um uns her­um auf mei­nen Fahr­feh­ler auf­merk­sam zu machen.

Selbst­ver­ständ­lich, lie­ber Mit­au­to­bahn­be­nut­zer, rech­ne ich Ihnen Ihre Mühen hoch an, es auch danach nicht gut sein zu las­sen, son­dern mich gut fünf Minu­ten lang zu beglei­ten, immer wie­der auf die Neben­spur zu fah­ren und, sobald wir auf glei­cher Höhe waren, wie­der zu hupen. Es tut mir auf­rich­tig leid, dass ich Ihnen nicht die nöti­ge Auf­merk­sam­keit schenk­te, indem ich Sie ent­schul­di­gend anblick­te oder schuld­be­wusst zurück­hup­te. Ich kann mir gut vor­stel­len, dass ich einen unein­sich­ti­gen Ein­druck ver­mit­telt habe.

Des­halb, lie­ber Fah­rer des roten Opel-Astra-Kombi mit Bon­ner Kenn­zei­chen, möch­te ich mich hier an die­ser Stel­le bedan­ken. Ich weiß jetzt, dass ich einen Feh­ler gemacht habe. Es war abso­lut not­wen­dig, mich der­art nach­drück­lich dar­auf auf­merk­sam zu machen. Bit­te blei­ben Sie so auf­merk­sam und wei­sen Sie auch ande­re Auto­fah­rer auf Feh­ler mit allem hin, was Ihre Hupe her­gibt. Es wird die Sicher­heit auf Deutsch­lands Auto­bah­nen nach­drück­lich erhö­hen.

* * *

Ende des Tex­tes. Bit­te wer­fen Sie eine Mün­ze ein!

6 KOMMENTARE

  1. Das bestä­tigt die aus­schlie­ßen­de Logik: Da es kei­ne Asco­nas mehr gibt, kann es nur ein Astra gewe­sen sein. Ver­mut­lich hat­te der Fah­rer einen Hut (so etwas ver­min­dert die Sauer­stoff­zu­fuhr zum Gehirn nach­weis­lich beim Auto­fah­ren).

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here