Ich habe ver­gan­ge­nen Sonn­tag etwas gemacht, das man eigent­lich gar nicht darf: Ich habe mei­nen eige­nen Blog­ein­trag bei Red­dit ver­linkt. Red­dit, für die, die es noch nicht wis­sen, ist ein Aggre­ga­tor, bei dem Benut­zer ziem­lich ein­fach Links oder Text­bei­trä­ge ein­stel­len kön­nen, die dann an Ort und Stel­le bewer­tet und in einem an Foren erin­nern­den Stil dis­ku­tiert wer­den. Red­dit ist in den USA ziem­lich big, sodass etli­che Pro­mi­nen­te dort schon Fra­ge­stun­den abhiel­ten, unter ande­ren Barack Oba­ma wäh­rend des Wahl­kampfs. Für Deutsch­land gibt es eine eige­ne Abtei­lung (Subred­dit) „Red­dit auf Deutsch“ mit noch recht über­schau­ba­ren Nutzerzahlen.

Screenshot von Reddit
Screen­shot des Bei­trags auf Reddit

Dass man auf Red­dit zu sich selbst ver­linkt, ist dabei eher uncool. Eigent­lich woll­te ich auch nur mal aus­pro­bie­ren, ob mein Reddit-Button da unten *zeig* funk­tio­niert, zu mei­ner Ver­tei­di­gung. Was dann pas­sier­te, war aber höchst inter­es­sant. Für 1ppm-Verhältnisse gin­gen die Besu­cher­zah­len durch die Decke, und zwar genau zwei­ein­halb Tage lang. Wäh­rend die­ser Zeit wur­den im ent­spre­chen­den Bei­trag 22 Kom­men­ta­re abge­ge­ben, die fast aus­schließ­lich von hoher Qua­li­tät sind und neue Aspek­te ein­brin­gen. Kein ein­zi­ger Red­di­tia­ner™ kom­men­tier­te hin­ge­gen direkt in die­sem Blog und die Dau­men­hochs waren mit zwei Stück auch recht überschaubar.

Ich fin­de das höchst inter­es­sant. Zum einen, weil Red­dit mei­nes Erach­tens eigent­lich noch gar nicht so rich­tig in Deutsch­land ange­kom­men ist –  aller­dings könn­te das leicht geeki­ge The­ma Dezi­mal­zeit besu­cher­för­dernd gewirkt haben. Zum ande­ren fin­de ich es inter­es­sant, wie Reddit-Besucher sich ver­hal­ten. Sie kli­cken auf den Link, lesen den Bei­trag und gehen dann wie­der zurück zu Red­dit, um dort über die­sen Link zu dis­ku­tie­ren. Ein Ver­hal­ten, das man über­all auf die­ser Web­site beob­ach­ten kann. Es ist in die­ser Hin­sicht ähn­lich wie Face­book, nur noch ver­stärkt. Ich kann mir gut vor­stel­len, dass die Kom­men­tar­be­wer­tungs­funk­ti­on sowie die Ver­schach­te­lun­gen der Dis­kus­si­ons­strän­ge dabei eine Rol­le spielen.

Die Kon­se­quen­zen aus dem unfrei­wil­li­gen Expe­ri­ment sind mir nicht ganz klar. Ich wer­de selbst­ver­ständ­lich nicht damit begin­nen, nun mei­ne Bei­trä­ge regel­mä­ßig auch bei Red­dit zu ver­öf­fent­li­chen. Das wäre mit­tel­fris­tig recht kon­tra­pro­duk­tiv. Aber ich bin sehr ange­tan von der Dis­kus­si­ons­kul­tur da drü­ben, die ich an die­ser Stel­le hier noch nicht so hin­be­kom­men habe und wohl auch nicht werde.

Vorheriger ArtikelFotodienstag XLVI
Nächster ArtikelArbeitskultur, eigener Server, Tierwelt, Medien, Planeten, Halbmarathon, Self Publishing

5 Kommentare

  1. Ich bin recht begeis­tert von red­dit. Wobei ich auch spät dabei bin, frü­her auf­grund des Designs immer wie­der als unwich­tig abge­tan. Erst vor eini­gen Mona­ten Ali­en Blue geholt und im Brow­ser RES, womit es recht erträg­lich ist. Ich mag es, dass die Per­so­nen in den Hin­ter­grund rücken und es nur noch um die Inhal­te geht. Im Kom­men­tar­be­reich ist es etwas anders. Aber auch ein kom­plett neu­er User kann etwas sub­mit­ten und direkt auf die Front­pa­ge kom­men. (So mir pas­siert. Seit­dem unter­schied­lich: http://​www​.red​dit​.com/​u​s​e​r​/​l​u​c​a​h​a​m​m​e​r​/​s​u​b​m​i​t​t​ed/)

    Kar­ma ist wie­der ein The­ma für sich. Es ändert nicht die Funk­ti­ons­wei­se, aber die Denkweise. 

    Und das stän­di­ge Meta gefällt mir auch. 

    Aber jetzt habe ich den Faden verloren.

    • Kar­ma ist wie­der ein The­ma für sich. Es ändert nicht die Funk­ti­ons­weise, aber die Denkweise.

      Auch ein inter­es­san­tes The­ma. Schließ­lich muss man die Unzahl an Bei­trä­gen und Kom­men­ta­ren irgend­wie in den Griff bekom­men, ohne die von dir ange­spro­che­ne Chan­ce zu mini­mie­ren, auch als Neu­ling Sub­stan­zi­el­les bei­zu­tra­gen. Und ohne die Denk­wei­se nega­tiv zu beein­flus­sen. Ein Teu­fels­kreis, oder?

      • Ich hal­te das Voting für wich­tig und den red­dit Algo­rith­mus (je älter der Bei­trag, des­to mehr upvo­tes wer­den benö­tigt) als ziem­lich ide­al für eine sol­che Sei­te. Ich genie­ße es, dass ich The­men fol­gen kann anstatt Men­schen und eben genau die bes­ten Din­ge zu den The­men zu sehen bekomme. 

        Ob die Leu­te das Kar­ma sam­meln müs­sen, damit das Sys­tem funk­tio­niert stel­le ich in Frage. 

        /r/theoryofreddit <3

Kommentarfunktion ist geschlossen.