★★★★Lie­bes Tagebuch,

ich bin immer noch fas­sungs­los und eupho­ri­siert. Als Deutsch­land 1990 Welt­meis­ter wur­de, habe ich das nur so am Ran­de mit­be­kom­men. Erst seit 1994 ver­fol­ge ich Welt- und Euro­pa­meis­ter­schaf­ten aktiv und des­halb ist Deutsch­land ges­tern für mich das ers­te Mal bewusst Welt­meis­ter gewor­den. Und das bei einer WM, bei der ich wirk­lich nicht mehr damit rechnete.

Letz­te Woche habe ich vie­les getan, Hoch­zeits­din­ge, Mas­ter­ar­beit, aber irgend­wie ist das alles gera­de voll­kom­men unwich­tig. Deutsch­land ist Fußball-Weltmeister und ich durf­te das von Anfang an mit­er­le­ben. Die­se Woche bekommt natür­lich vier Sterne: ★★★★

Vorheriger ArtikelWeltmeister.
Nächster ArtikelEdwin #53

6 KOMMENTARE

  1. […] ernst neh­men und sich mal lie­ber freu­en. Nun bin ich wohl unver­däch­tig, mich nicht über die deut­sche Welt­meis­ter­schaft gefreut zu haben und ich mei­ne auch, man muss aus der Situa­tion kein Gate kre­ie­ren. (In […]

Comments are closed.