Panoramaansicht des Webmontags: viele Menschen hören gespannt dem Referenten zu

Web­mon­tag. Das monat­li­che Meet-up (mein­ten Sie: Mett-up?) war zu Gast im Cowor­king. Es war der am bes­ten besuch­te Web­mon­tag, an dem ich teil­nahm. Noch viel bes­ser: Weil Pia eine der bei­den Vor­tra­gen­den war, konn­ten wir vor­her noch zusam­men das neue Hans im Glück in Pop­pel­s­dorf aus­pro­bie­ren. Was für ein schö­ner Abend!

Semes­ter­start. Das Som­mer­se­mes­ter hat begon­nen und ergo auch mei­ne Vor­le­sun­gen wie­der. Dank Saschas Drän­gen war ich stand­haft genug, um durch­zu­set­zen, dass ich nicht mehr jede Woche nach Köln fah­ren muss, son­dern nur noch alle zwei Wochen. Spaß gemacht hat es auch, was dar­an lie­gen könn­te, dass es dank Stu­di­en­gan­gän­de­run­gen nicht mehr fünf bis zehn Stu­die­ren­de in mei­nem Kurs sind, son­dern vier­zig. Das klingt erst ein­mal anstren­gen­der, bedeu­tet aber, dass mehr Inter­ak­ti­on im Kurs herrscht und immer ein paar wirk­lich Inter­es­sier­te dabei sind.

Code for Bonn. Zum ers­ten Mal war ich Gast bei Code for Bonn. Sie fei­er­ten ihr Ein­jäh­ri­ges, denn sie haben sich wäh­rend des ers­ten Bar­Camp Bonn zusam­men­ge­fun­den und folg­lich im März 2015 zum ers­ten Mal getrof­fen. Auch wenn es sehr tech­ni­sche The­men sind, wur­de ich nicht mit Fach­be­grif­fen erschla­gen, son­dern fühl­te mich sehr will­kom­men und auf­ge­nom­men. Auch war ich nicht der Ein­zi­ge Nicht-IT-ler, der im Laden­ge­schäft von Johan­na Schä­fer zuge­gen war.

Haus der Bil­dung. Sascha und ich waren letz­te Woche auch ins Haus der Bil­dung ein­ge­la­den. Von der dort behei­ma­te­ten VHS Bonn erhiel­ten wir im Anschluss an den Ter­min auch eine Füh­rung. Es gab vie­le Dis­kus­sio­nen um das Haus der Bil­dung. Aber egal, wie man dazu steht, es ist ein sehr schö­ner Ort gewor­den mit viel Raum, moder­ner Aus­stat­tung und inter­es­san­ten Ideen. Als Ver­an­stal­tungs­ort fin­de ich es durch­aus geeig­net; und exter­ne Ver­an­stal­tun­gen sind mög­lich, soweit sie etwas mit Bil­dung zu tun haben.

Bar­Camp Ruhr. Zu guter Letzt war ich in der Woche auch noch mit der bes­ten Frau der Welt beim Bar­Camp Ruhr. Dar­über habe ich schon aus­führ­lich gebloggt, gehen Sie also bit­te weiter.

Die Woche bei Snapchat

Vorheriger ArtikelBarCamp Ruhr 9
Nächster ArtikelFotodienstag CXXXVI