Während in der vorletzten Woche nicht so viel los war – es war immerhin eine kurze, ich hatte mir den Brückentag frei genommen und sehr angestrengt versucht, nichts zu tun, was in einen dreistündigen Bügelmarathon gipfelte – war die letzte Woche voll mit Veranstaltungen.

Webmontag Bonn

Es ging los mit dem Webmontag. Bei meinem mittlerweile fünften Auftritt dort durfte ich etwas über Mastodon erzählen. Ja, das klingt so schräg, wie es ist, denn ich bin weder ein wirklicher Experte, noch habe ich das Netzwerk in den letzten Wochen intensiv genutzt. Als ich vor zwei Monaten gefragt wurde, ob ich den Vortrag machen könnte, hatte ich gerade einen Artikel im Bonn.digital-Blog über Mastodon geschrieben – das könnte ein Grund für die Anfrage gewesen sein.

Zum Glück hatte ich handfeste Unterstützung durch @vilbi und @sascha. Wolfang ist richtig tief im Thema drin und Mastodon-Poweruser. Sascha hat uns die lokale Bonn.social-Instanz aufgesetzt und pflegt sie als Admin. Ich war froh und glücklich, dass die beiden nach meiner kurzen Erläuterung, was Mastodon eigentlich ist, von der Innensicht berichteten.

So war das gestern beim Webmontag Bonn. Ich erzählte mit meinem ungesunden Halbwissen etwas zu Mastodon, Wolfgang (li.,...

Posted by Johannes Mirus on Montag, 19. Juni 2017

Global Media Forum

Sascha und ich besuchten das Global Media Forum, das bereits zum zehnten Mal in Bonn stattfand und von der Deutschen Welle ausgerichtet wird. Eine beeindruckend große Veranstaltung ist das, die im World Conference Center stattfindet. Ich bin begeistert, wie sich die ganze Welt da trifft und über Medien diskutiert. Mexikaner, Ägypter, Amerikaner, Thailänder und noch viele Nationalitäten mehr waren vertreten. Irgendwie schade, dass so eine Veranstaltung offenbar kaum in der Stadt selbst wahrgenommen wird.

Dieses Jahr war ich zum ersten Mal selbst beim Global Media Forum der Deutschen Welle in Bonn (und nicht nur via...

Posted by Sascha Foerster on Dienstag, 20. Juni 2017

Ideenmarkt / Best of Startups

Beim fünften Ideenmarkt im Campo Poppelsdorf wurden wieder Startups aus der Region ausgezeichnet, die gleichzeitig Raum zur Selbstpräsentation bekamen. Schöne Veranstaltung, die Spaß gemacht hat und auch überregional Beachtung fand:

Wer die Veranstaltung verpasst hat, kann sie hier in den Livevideos nachträglich ansehen. Und bei Bundesstadt.com haben wir auch einen Nachbericht verfasst.

Barcamp Koblenz

Und zu guter Letzt war ich am Samstag auch wieder in Koblenz zum dortigen Barcamp. Ich mag es sehr. Die Koblenzer sind ausnahmslos nette Leute, alle haben gute Laune und wollen gemeinsam etwas bewegen. Ich fühle mich der Stadt und der Region sehr verbunden, obwohl ich sonst kaum etwas mit ihr zu tun habe. Wahrscheinlich erinnert mich die Community einfach stark an Bonn, womit ja auch ein enger Austausch stattfindet.

Angereist war ich eigentlich nur, um als Teilnehmer ein wenig Atmosphäre aufzusaugen, vielleicht auch, um mitzureden und Spaß zu haben. Wirklich vollkommen spontan entschloss ich mich dann aber bei der Sessionplanung, meinen Republica-Vortrag über das digitale Bonn noch einmal zu präsentieren. Anlass für mich war der erste Geburtstag der Initiative Koblenz Digital, die vor genau einem Jahr beim letzten Barcamp Koblenz gegründet wurde und die in der Region ähnliches bewirken will wie das, was in Bonn seit drei, vier Jahren passiert. Ich habe mich sehr über die Zuhörerinnen und Zuhörer gefreut, die aufmerksam und mit viel Interesse meinen Monologen lauschten und interessierte Fragen stellten.

Auch sonst war das Barcamp Koblenz wieder ein Gewinn an Eindrücken, Menschen und Informationen. Es ist eine ganz andere Szene als die rheinische, trotz aller Verbindungen, die ihre ganz eigenen Herausforderungen hat. Das macht die Diskussionen besonders spannend.

Nicht zuletzt will ich den Organisatoren und Sponsoren danken, die zum dritten Mal schon für ein gelungenes Barcamp sorgten. Ganz sicher ging es am Abend und Sonntag ebenso toll weiter, für mich war dann aber erstmal Wochenende angesagt.

Schönen Tag beim Barcamp Koblenz gehabt. Die Koblenzer sind alle so nett! Freue mich schon auf nächstes Jahr! #bcko17

Posted by Johannes Mirus on Samstag, 24. Juni 2017

Im Titelfoto ist übrigens mein Calliope mini, mit dem ich zwischen Bügelmarathon und Nichtstun ein wenig spielte. Hat Spaß gemacht.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here