Freitag, 3. August 2018: Strand

0

Ich hat­te mich gefreut, einen Ter­min in Koblenz und für die Fahrt dort­hin ein Auto mit Kli­ma­an­la­ge zur Ver­fü­gung zu haben. Das Kal­kül: Min­des­tens zwei Stun­den bei ange­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren. Aber Pus­te­ku­chen! Bei 35 Grad Außen­tem­pe­ra­tur schaff­te es nicht ein­mal mehr die Kli­ma­an­la­ge, mich ohne pitsch­nas­sen Rücken aus­stei­gen zu las­sen.

Den­noch hat sich der Ter­min in Koblenz gelohnt. Zum einen inhalt­lich; davon wer­de ich bestimmt noch berich­ten. Zum ande­ren gin­gen wir danach an den Strand. An den Mosel­strand. Es war herr­lich. Und weil ich vor lau­ter Herr­lich­keit nicht ein­mal dar­an gedacht habe, ein Foto zu machen, gibt’s heu­te eine Ana­nas als Bei­trags­bild.

* * *

Vor mir liegt ein frei­es Wochen­en­de, das ich mit dem 11-Freunde-Heft zum Bun­des­li­ga­start auf der Dach­ter­ras­se ver­brin­gen wer­de. Viel­leicht hän­ge ich auch mal eine Zehe in das Plansch­be­cken, das wir auf­bau­en wer­den. Ich wün­sche dir ein eben­so schö­nes und ent­spann­tes Wochen­en­de!


Spen­de hier und ich ver­dopp­le! Ich unter­stüt­ze mit dei­ner Spen­de einen guten Zweck. Jeder Euro hilft. Aktu­ell samm­le ich für Laut gegen Nazis.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here