Gesehen: Die Getriebenen

0

Der Film stellt nach, wie die Bun­des­kanz­le­rin und ihr Umfeld bei der soge­nann­ten Flücht­lings­kri­se im Som­mer 2015 agier­te. Da ist natür­lich eine Men­ge Fik­ti­on dabei, aber immer mit dem Anstrich, dass es so auch gut hät­te sein kön­nen. Ein paar Sze­nen sind mir dann zwar doch ein wenig zu über­spitzt dar­ge­stellt, aber ins­ge­samt konn­te ich einen guten Ein­druck davon gewin­nen, wie das alles damals noch­mal ablief, wer wirk­lich an vie­lem schuld ist (Vic­tor Orbán) und wie hart und unge­recht Poli­tik ist.

⭐️⭐️⭐️

Der Film wird am Mitt­woch, 15. April 2020, um 20:15 Uhr im Ers­ten aus­ge­strahlt und ist bis zum 15. Juli in der Media­thek abruf­bar.


Legen­de:
⭐ Nicht mein Geschmack, abge­bro­chen
⭐⭐ Immer­hin durch­ge­hal­ten
⭐⭐⭐ Gute Unter­hal­tung
⭐⭐⭐⭐ Fan­tas­ti­sches Werk
⭐⭐⭐⭐⭐ Außer­ge­wöhn­li­che Spit­zen­klas­se
*) Wer­ke von befreundeten/persönlich bekann­ten Autor:innen bewer­te ich nicht öffentlich

Vorheriger ArtikelTagebuch: Homeoffice-Isolation und Urlaubsbeginn
Nächster ArtikelGesehen: Star Trek Picard (Staffel 1)