Gesehen: The Crown (Staffel 4)

1

Ach, herr­lich. Nach der lei­der etwas ent­täu­schen­den drit­ten Staf­fel war die­se mit der her­vor­ra­gen­den Gil­li­an Ander­son als Mar­ga­ret That­cher wie­der ein ech­tes High­light im Seri­en­jahr 2020. Ich habe jede Minu­te genos­sen. Selbst die voll­kom­men lang­wei­li­gen Sze­nen zwi­schen Charles und Dia­na, die mir bei­de auf die Nüs­se gin­gen. Aber die Serie kann ja nichts für die schlech­te Vor­la­ge aus der ech­ten Welt.

Ich ver­ge­be 5 von 5 Kronen: 👑👑👑👑👑

Vorheriger ArtikelTagebuch: Sanfter Übergang in die Isolation
Nächster ArtikelGesehen: Bad Boys for Life

1 KOMMENTAR

  1. […] The Crown (Staf­fel 4). Ich bin froh, dass mit den Acht­zi­gern auch wie­der Qua­li­tät kam. Moment, das klingt jetzt irgend­wie falsch. Jeden­falls: Die vier­te Staf­fel war wie­der rich­tig, rich­tig gut. Von der drit­ten wur­de ich lei­der etwas enttäuscht. […]

Comments are closed.