Ein re:publica-bedingt etwas ver­spä­te­ter Hin­weis in eige­ner Sache: Frau Mell­colm gab mir die Ehre und die Gele­gen­heit, mich in einem mei­ner Lieb­lings­pro­jek­te zu ver­ewi­gen. Bei „Fünf Bücher von Johan­nes Mirus“ gebe ich auch preis, ein geschei­ter­ter Roman­au­tor zu sein. Das wuss­te bis­her noch nicht ein­mal mei­ne Mut­ter.

Johan­nes Mirus ist der wohl erfolg­lo­ses­te Lite­rat der Welt­ge­schich­te. Sei­nen ers­ten und bis­her ein­zi­gen Roman­ver­such star­te­te er im zar­ten Alter von 12 Jah­ren. Es ging um Dino­sau­ri­er. Die Schrift­stel­ler­kar­rie­re wur­de jäh durch das Ein­set­zen der Puber­tät been­det.

Ihr soll­tet jedes der dort gelis­te­ten Bücher kau­fen. Schon allei­ne, weil die Affiliate-Erlöse guten Zwe­cken zuge­führt wer­den.

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here