Hunde
Erst kürz­lich stol­perte ich bei The Fea­tured Crea­ture über die Stra­ßen­hunde in Mos­kau. Die haben näm­lich nicht nur gelernt, dass man Stra­ßen bes­ser nur bei Grün über­quert – son­dern auch, wie man die U-Bahn benutzt. Sehen Sie sich nur diese ABC-Kurzdoku an! Es ist über­aus fas­zi­nie­rend.

Apro­pos: Schlaue Hunde sind toll, kalte fast noch tol­ler. Daher habe ich mich ganz beson­ders gefreut zu erfah­ren, dass die Kalter-Hund-Manufaktur sie nach ganz Deutsch­land ver­schickt. Sogar weiße! Mit Kokos! (via Isa­bel Bog­dan)


Som­mer, Schön­heit und Getreide

Da es der­zeit so sträf­lich an Som­mer man­gelt, kralle ich mich an jedem Stück Wärme fest, das ich fin­den kann. An schö­nen Fotos zum Bei­spiel. Oder an Coun­try­po­p­mu­sic (spo­tify). Und wenn Ihnen die Stim­mung gefällt und Sie sich noch ein biss­chen wei­ter dar­auf ein­las­sen möch­ten, ler­nen Sie hier, wie man einen Ähren­zopf flicht.


Kos­ten­lo­s­kul­tur

Als Chris­tian und ich anläss­lich der Kickstarter-Finanzierung des Veronica-Mars-Films über die Begeis­te­rung spra­chen, mit der Men­schen Geld für Dinge aus­ge­ben, die sie lie­ben, emp­fahl er mir einen TED-Talk, den ich nun auch Ihnen emp­feh­len möchte: Amanda Pal­mer: The art  of asking.

(Dazu muss man wohl kaum noch etwas sagen – außer die­sen einen Satz viel­leicht.)

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN