1. Das ist nun wirk­lich nichts Neues mehr.
  2. Das in­halt­li­che Ni­veau ist zu­min­dest frag­wür­dig.
  3. Ihr stellt euch näm­lich auf das Ni­veau von Buz­zfeed.
  4. Der In­halt wird nicht bes­ser, wenn man Zah­len da­vor setzt.
  5. Die Faul­heit, ei­nen Ge­dan­ken mit Ein­lei­tung und Schluss zu for­mu­lie­ren, wird mehr als deut­lich.
  6. Statt­des­sen schreibt ihr nur noch stak­ka­to­ar­tige Sätze.
  7. Ihr zeigt, wie we­nig Ver­trauen ihr in die Qua­li­tät eu­res Tex­tes habt.
  8. Ihr un­ter­schätzt eure Le­ser, wenn ihr glaubt, sie könn­ten Texte nur noch le­sen, wenn sie der­ar­tig struk­tu­riert sind.
  9. Au­ßer­dem wir­ken Lis­ten mit ei­ner nicht durch fünf teil­ba­ren Zahl an Punk­ten un­voll­stän­dig.

3 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN