Kuckucksuhr

Lie­bes Tage­buch,

viel gemacht, aber wenig Erzähl­ba­res dabei. Ich genoss die Gast­freund­schaft von Fami­lie Sero­to­nic, wo wir uns über Las Vegas und Nut­ten unter­hiel­ten. Ich tanz­te Cha-Cha-Cha. Ich mas­ter­te tat­säch­lich wie­der ein wenig für die The­sis. Ich fuhr nach Bochum­ca­stro­prau­xeld­ort­mund, um an einer Fami­li­en­fei­er teil­zu­neh­men. Ich habe dort einen nicht unwe­sent­li­chen Teil damit zuge­bracht, mir zusam­men mit eini­gen Erwach­se­nen und vie­len Noch-nicht-so-ganz-Erwachsenen die Augen zuzu­hal­ten.1

Ins­ge­samt, lie­bes Tage­buch, also eine durch­schnitt­li­che Woche. ★★★★✩✩✩

  1. Und ich war nur ein­mal ein Wer­wolf.

3 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here