Kacki 4 Jo

Lie­bes Tagebuch,

Urlaubs­wo­che. Ent­spre­chend habe ich mei­ne Tage mit ziem­lich viel Nichts­tun ver­bracht, alle guten Vor­sät­ze in den Wind geschrie­ben und wenig von dem erle­digt, was ich mir vor­ge­nom­men hat­te. Urlaub im eigent­li­chen Sin­ne also.

Frei­tag­abend war dann noch das zwei­te offi­zi­el­le Ironblogger-Bonn-Tref­fen, das wie­der ein­mal eine sen­sa­tio­nel­le Wucht war. Auch die­ses Mal waren neue Gesich­ter dabei und sie sind wie alle ande­ren Bon­ner Blog­ger: fürch­ter­lich nett und sym­pa­thisch. Ein Abend, an dem ich min­des­tens drei neue Blog-Ideen und neun­und­drei­ßig ande­re Inspi­ra­tio­nen bekam; die ich am nächs­ten Mor­gen natür­lich alle ver­ges­sen hatte.

Die Woche, lie­bes Tage­buch, war mit all der frei­en Zeit und dem Son­nen­schein schon fast zu per­fekt. Jetzt wird’s aber auch mal wie­der Zeit für Auf­ga­ben. 

Vorheriger ArtikelDer 32. Spieltag: Neuer Besen ohne Borsten
Nächster ArtikelWahl-o-mat zur Europawahl 2014

2 KOMMENTARE

Comments are closed.