Berge

Lie­bes Tage­buch,

aus unter­schied­li­chen Grün­den hielt ich mich in der ver­gan­ge­nen Woche zu gro­ßen Tei­len in Öster­reich auf. Mit einem nicht uner­heb­li­chen Teil der Schwie­ger­ver­wandt­schaft weil­te ich in einem soge­nann­ten Wohl­fühl­ho­tel.

Fol­gen­des ist dort pas­siert: Musik auf der Stei­ri­schen und obli­ga­to­ri­scher Gesang (früh ins Bett); Spa­zier­gang im Regen; Schnee­fall; Wan­de­rung im Schnee; ers­ter Son­nen­brand 2015; obli­ga­to­ri­scher „Hei­mat­abend“ (früh ins Bett); Spa­zier­gang im Schnee; Schlit­ten­fahrt im Tief­schnee; Hal­len­bad­bad; Schnee­sturm; Strom­aus­fall; Auto­aus­gra­bung.

Auto unter Schneemassen
Unter die­sem Schnee­hau­fen befin­det sich ein Auto.

Den Rest der Woche ver­brach­ten wir zuhau­se. Zieht man zwei Mal sie­ben Stun­den Auto­fahrt ab, war das alles irgend­wie ganz erhol­sam. ★★★★★★✩

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here