RB Leipzig RB Leipzig 2:1 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

0:1 G. Burg­stal­ler (29., Kerk)
1:1 Rey­na (46., Klos­ter­mann)
2:1 D. Kai­ser (76.)

Es ist zum Mäu­se­mel­ken. Ich ver­wen­de die­se harm­lo­se For­mu­lie­rung, weil auch der Club harm­los ist. Wie immer war der Club die stär­ke­re Mann­schaft, hat­te mehr Tor­chan­cen, trat aggres­si­ver auf – und ver­lor. Leip­zig mach­te acht Schüs­se aufs Tor und fabri­zier­te dar­aus zwei Tore. Nürn­berg hat­te dop­pelt so vie­le Tor­schüs­se und nur halb so vie­le Tore. Eines, um genau zu sein. Nach einem Frei­stoß.

Ich habe echt kei­ne Lust mehr, wie­der und wie­der die­sen Umstand zu bekla­gen. Es ist ja nicht ein­mal ein Mann­schafts­pro­blem, es ist ein 1.-FC-Nürnberg-Problem. Seit Jah­ren, seit Jahr­zehn­ten fällt dem Fan die­se Däm­lich­keit des Clubs auf. Es muss am Trink­was­ser, Luft­druck oder der Kai­ser­burg lie­gen, man weiß es nicht, aber irgend­was macht die­se Stadt mit Fuß­ball­spie­lern.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: SUNSSUNNN–N
Tabel­len­platz: 12 (34 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 11)
Ten­denz: Mit­tel­feld (Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: 9 ↓, 14 ↑)
Nächs­tes Spiel: Frei­tag, 10. April, 18:30 Uhr, zuhau­se gegen Darm­stadt (3.)

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

4 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here