1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 3:1 FC Union Berlin FC Union Berlin

1:0 Mla­pa (4.)
1:1 Pol­ter (17., Paren­sen)
2:1 Syl­vestr (54., Hand­elf­me­ter)
3:1 Syl­vestr (87., Stark)

Ich will jetzt die Leis­tung des Clubs nicht klei­ner machen und auch kei­nem eiser­nen Unio­nis­ten vors Schien­bein tre­ten. Aber in der an Erfol­gen armen und an Sor­gen rei­chen Hin­run­de haben wir in Ber­lin 4:0 gewon­nen. Wie aus­sa­ge­kräf­tig der heu­ti­ge Sieg ist, steht des­halb erst ein­mal nicht fest.

Es war aber auf jeden Fall ein ver­dien­ter Sieg. Der Club war von Anfang an über­le­gen, ging früh in Füh­rung. Das Gegen­tor war unglück­lich, aber auch typisch, denn es gelang den Ost­ber­li­nern immer wie­der, über die Abwehr­gren­ze zu gelan­gen und allei­ne vor Rakovs­ky auf­zu­tau­chen. Wer hät­te gedacht, dass die Defen­si­ve ohne den gelb­ge­sperr­ten Pino­la noch wacke­li­ger sein kann. Ein bes­se­rer Geg­ner hät­te das wahr­schein­lich stär­ker aus­zu­nut­zen gewusst.

Gut drauf war heu­te Peni­el Mla­pa, der von Anfang an spie­len durf­te und zei­gen woll­te, dass das Ver­trau­en in ihn gerecht­fer­tigt ist. Immer wie­der wir­bel­te er im geg­ne­ri­schen Straf­raum her­um und sorg­te nicht nur durch sein Tor zum 1:0 dafür, dass der Club heu­te auf der Gewin­ner­stra­ße fah­ren durf­te.

Die nächs­ten Begeg­nun­gen wer­den zei­gen, ob die Nie­der­la­ge im Spiel davor oder die­ses Match eine Aus­nah­me war.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: UNSNSSSUN–S
Tabel­len­platz: 7 (30 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 10)
Ten­denz: Mit­tel­feld (Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: 10 ↓, 7 ↑)
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 22. Febru­ar, 13:30 Uhr, aus­wärts gegen Düs­sel­dorf (6.)

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

3 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here