FC Union Berlin FC Union Berlin 0:4 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

0:1 Cand­ei­as (7., R. Koch)
0:2 Geb­hart (30., Cand­ei­as)
0:3 Mla­pa (68.)
0:4 R. Koch (78., Schöpf)
Gelb-Rot: Trim­mel (Uni­on, 63.)
Rot: Daus­ch (Uni­on, 45.)

Dani­el Cand­ei­as ist seit Sonn­tag in Nürn­berg, aus­ge­lie­hen von Ben­fi­ca Lis­sa­bon. Er wur­de als Ver­stär­kung der Offen­si­ve geholt und soll unter ande­rem Tomas Pek­hart erset­zen, der letz­te Woche nach Ingol­stadt gewech­selt ist.

Dani­el Cand­ei­as spiel­te sechs Minu­ten Bun­des­li­ga, dann mach­te er bereits sein ers­tes Tor. Auch das zwei­te Tor berei­te­te er ent­schei­dend vor.

Dani­el Cand­ei­as ist der Impuls, den der Club nötig hat­te. Wie aus­ge­wech­selt stand die Mann­schaft auf dem Platz, ein­zig Pino­la ließ ab und zu noch alt­be­kann­te Mus­ter auf­blit­zen, die aber zum Glück fol­gen­los blie­ben.

Uni­on Ber­lin half kräf­tig mit. Das darf man bei aller Eupho­rie nicht ver­ges­sen. Zahl­rei­che indi­vi­du­el­le Feh­ler (das haben sie sich bei uns abge­schaut) und zwei Platz­ver­wei­se spiel­ten uns in die Hän­de und hal­fen neben der frü­hen Füh­rung, der arg ange­schla­ge­nen Mann­schaft das nöti­ge Selbst­be­wusst­sein zu geben.

In den nächs­ten Spie­len gilt es, die­se Form bei­zu­be­hal­ten und aus­zu­bau­en. Natür­lich ist aber erst ein­mal Län­der­spiel­pau­se. Wäre ja auch lang­wei­lig, wenn man so einen Schwung mal mit­neh­men könn­te.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NNNNNN — SNN–S
Tabel­len­platz: 5 (6 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 14)
Ten­denz: Nicht mehr ganz so düs­ter
Nächs­tes Spiel: Mon­tag, 15. Sep­tem­ber, 20:15 Uhr, zuhau­se gegen For­tu­na Düs­sel­dorf

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

6 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here