Ello-Logo

Ich merke, dass neue Elloisten ähnliche Fragen haben. Für unsere allseitige Bequemlichkeit – und weil ich meinen Ruf als Elloxperte festigen muss – möchte ich die wichtigsten Punkte einmal zusammenfassen, die für den Ersteindruck des neuen Netzwerks behilflich sein könnten.

  • Andere Nutzer kannst du wie bei Twitter mit “@Nutzername” ansprechen.
  • Privatnachrichten (die mit dem doppelten @ vor dem Nutzernamen) gehen noch nicht. (Was du schreibst, kann jeder sehen!)
  • Genauso wenig ist es momentan möglich, Posts zu “re-elloen”, direkt zu kommentieren oder zu “loven” (also zu liken bzw. zu favorisieren). Kommt alles noch, geht aber momentan noch nicht.
  • Umlaute und Sonderzeichen gehen prinzipiell, aber nicht, sobald du in deinem Post jemanden mit @Nutzername ansprichst. (Workaround: Irgendwo vor dem ersten auftauchenden Umlaut einen Buchstaben formatieren, also fett oder kursiv machen. Noch workaroundiger: Keine Umlaute in Mentions verwenden. An dem Problem arbeiten die Entwickler.) Nachtrag 29.08.: Problem gelöst.
  • Es gibt keine Benachrichtigungen in Ello selbst. Du erfährst, wenn dich jemand erwähnt hat (oder dir neu folgt) nur per E-Mail, wenn du die entsprechende Einstellung nicht ausgeschaltet hast.
  • Das Header-Bild ist auch noch buggy. Man sieht es beim Hochladen meist nicht sofort. Ein beherzter Druck auf Aktualisieren hilft oft schon.
  • Es gibt keine Zeichenbegrenzung! Auch Bilder werden bildschirmfüllend dargestellt.
  • Texte können fett, kursiv oder durchgestrichen dargestellt werden. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, siehe hier.
  • Emojis funktionieren auch! Einfach hier im Emoji cheat sheet den passenden Code (Doppelpunkt-Name-Doppelpunkt) raussuchen und reinkopieren.
  • Friends vs. Noise: Die sind nichts anderes als eine Form von Listen. Bei “Friends” sollte man die einsortieren, die man immer und auf jeden Fall lesen möchte. Bei “Noise” kommt der Rest rein, den man mal überfliegen möchte. Wahrnehmbare Unterschiede sind zum einen, dass “Friends”-Beiträge standardmäßig auf der Hauptseite angezeigt werden. Zum anderen gibt es unterschiedliche Ansichten: Bei “Friends” werden Posts vollständig und untereinander, bei “Noise” als Gittersystem mit Anrissen dargestellt. Bei beiden Ansichten kann man mit der Tastenkombination Shift+5 auf die jeweils andere Ansicht umschalten.
  • Willst du jemanden nicht sehen (muten, blocken): einfach nicht folgen!
  • Ello ist derzeit invite only, also nur per Einladung zu erreichen. Da die meisten Leute, die das Earlyadoptertum nötig haben (also Leute wie ich) schon da sind, sollten Normalinteressierte auch bald zum Zug kommen.

Weitere Tipps und Hinweise gibt es hier.

27 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here