1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 0:2 Fortuna Düsseldorf Fortuna Düsseldorf

0:1 Hof­fer (23., Schau­er­te)
0:2 da Sil­va Pin­to (62., Ben­schop)

Der „Kicker“ schreibt, die­ses Spiel wäre rich­tungs­wei­send für bei­de Mann­schaf­ten. So gese­hen ist es jetzt klar, wohin wir bli­cken: nach unten. Das Team hat sich nicht wei­ter­ent­wi­ckelt, es konn­te die Vor­la­ge des deut­li­chen Siegs vor der Län­der­spiel­pau­se nicht nut­zen. Schlim­mer noch, es waren wie­der die glei­chen Pro­ble­me sicht­bar, die schon seit Beginn der Sai­son die Mann­schaft pla­gen. Als Trai­ner einer der kom­men­den geg­ne­ri­schen Mann­schaf­ten wüss­te ich spä­tes­tens jetzt das Erfolgs­re­zept gegen den Club: Hin­ten zumau­ern, gezielt kon­tern und auf den ganz sicher kom­men­den indi­vi­du­el­len Feh­ler war­ten; nach der Füh­rung gibt es kei­ne Pro­ble­me mehr, denn das Team bricht dann ein.

Als Fuß­ball­sach­ver­stän­di­ger, der ich als Fan natür­lich bin, sehe ich Vale­rién Ismaël geschei­tert. Als Club-Fan schla­ge ich die Hän­de über den Kopf zusam­men und den­ke: Nach einer so lan­gen Suche, den zähen Ver­hand­lun­gen mit Wolfs­burg und vor dem Hin­ter­grund der Ent­las­sun­gen der ver­gan­ge­nen Sai­son ist es ein­fach zu früh, Ismaël abzu­schrei­ben. Vie­le Chan­cen wird er aber wohl nicht mehr bekom­men.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NNNNN — SNNS–N
Tabel­len­platz: 10 (6 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 8)
Ten­denz: Mit­tel­feld
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 21. Sep­tem­ber, 13:30 Uhr, aus­wärts gegen den Karls­ru­her SC

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here