1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 2:1 TSV 1860 München TSV 1860 München

1:0 Schöpf (14., Füllkrug)
2:0 Syl­vestr (17., Schöpf)
2:1 Möss­mer (28., Eigen­tor, Wittek)
Gelb-Rot: Angha (58., 1860)

Gegen eine erschre­ckend schwa­che Sechzger-Mannschaft sind wir schnell in Füh­rung gegan­gen und sorg­ten mit einem unglück­li­chen Abpral­ler sogar selbst für den Anschluss­tref­fer. Man kann der Mann­schaft kaum etwas vor­wer­fen, ein­zig die fürch­ter­lich harm­lo­se Offen­si­ve war nicht in der Lage, schnell und über­zeu­gend für eine frü­he Ent­schei­dung zu sor­gen. Nicht ein­mal der Platz­ver­weis für die Gäs­te brach­te dem Club die nöti­ge Über­le­gen­heit, um den Fans eine ner­ven­scho­nen­de Schluss­pha­se zu gönnen.

Ich will den Sieg nicht zu klein­re­den. Immer­hin ist es ein Sieg, ein wich­ti­ger sogar gegen einen Wett­be­wer­ber aus der direk­ten Tabel­len­nach­bar­schaft. Dar­auf kann und soll­te man aufbauen.

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: NSUSNUNSN–S
Tabel­len­platz: 12 (20 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 13)
Ten­denz: Unte­res Mittelfeld
Nächs­tes Spiel: Sonn­tag, 14. Dezem­ber, 13:30 Uhr, aus­wärts gegen Aalen (15.)
Vorheriger ArtikelThe Week in Review, 48/2014
Nächster ArtikelEdwin #56

5 KOMMENTARE

Comments are closed.