Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 0:1 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

0:1 Syl­vestr (64., Füll­krug)

Ich has­se die 2. Bun­des­li­ga vor allem wegen die­ser Sache: Anstoß­zei­ten von 17:30 Uhr mit­ten in der Woche. Ich habe kei­ne Sekun­de des Spiels sehen kön­nen. Des­halb zitie­re ich ein­fach den Kicker:

Nürn­berg sieg­te in Aue ver­dient mit 1:0. Nach mun­te­rem Auf­takt erstarr­ten die Kon­tra­hen­ten mit Vor­tei­len für die Veil­chen vor­nehm­lich im tak­ti­schen Kor­sett, tor­los ging es in die Kabi­ne. Der Club erwisch­te nach Wie­der­an­pfiff den bes­se­ren Start, krön­te eine gute Pha­se mit der Füh­rung und ver­wal­te­te zunächst sou­ve­rän sei­nen Vor­sprung. Gegen ein offen­siv im zwei­ten Durch­gang lan­ge Zeit bie­de­res Erz­ge­bir­ge geriet der Sieg dann in den Schluss­mi­nu­ten noch ein­mal in Gefahr.

Am Ende ist das sowie­so egal. Ob ver­dient oder nicht, ob der Sieg gegen Schluss noch ein­mal wackel­te oder nicht – wich­tig sind die Punk­te. Und die sagen, dass es nur noch vier Punk­te bis zur Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on sind. Wir wol­len nicht club­ty­pisch him­mel­hoch jauch­zen, bevor wir wie­der zu Tode betrübt sind, aber!

Am Sams­tag ist dann wie­der Derby-Time! :)

Letz­te 10 Bundesliga-Spiele: USNUNSNSS–S
Tabel­len­platz: 8 (26 Punk­te; Vor­wo­che: Platz 9)
Ten­denz: Mit­tel­feld (Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: 10 ↓, 4 ↑)
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 20. Dezem­ber, 13:30 Uhr, zuhau­se gegen Fürth (12.)

* * *

Möch­test du etwas in Klein-Leas Spar­schwein wer­fen?

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here