Zeitungsjunge
Zeitungsjunge (Foto: New Old Stock)

Mei­ne Mit­glied­schaft bei den Kraut­re­por­tern wer­de ich nicht ver­län­gern. Weil die erst­ma­li­ge Crowd­fun­ding­kam­pa­gne nun ein Jahr ver­gan­gen ist, hört und liest man an vie­len Stel­len, wie sich bis­he­ri­ge Abon­nen­ten ver­hal­ten wer­den, die sich mit 60 oder mehr Euro enga­giert hat­ten. Nie­mand davon möch­te noch ein­mal so viel Geld in das Ange­bot inves­tie­ren. Kann ich nach­voll­zie­hen.

Für mich steht eine Inves­ti­ti­on in die­ser Höhe nicht in einem Ver­hält­nis mit dem Gewinn, den ich mir dadurch erhof­fe. Waren es vor zwölf Mona­ten noch idea­lis­ti­sche Vor­stel­lun­gen, die mich antrie­ben, muss ich heu­te kon­ster­niert fest­stel­len: Ich habe viel­leicht zwan­zig, drei­ßig Arti­kel gele­sen. Davon hät­te ich die meis­ten ohne Kraut­re­por­ter woan­ders fin­den kön­nen (z.B. Chris­toph Kochs Medi­en­me­nü, Peer Scha­ders Super­markt­ar­ti­kel). Vie­le ande­re boten kaum Infor­ma­tio­nen, waren sti­lis­tisch frag­wür­dig oder ein­fach nur Füll­ma­te­ri­al. Nur eine Hand­voll Bei­trä­ge fand ich dem Anspruch der Kraut­re­por­ter ange­mes­sen. Bei kei­nem ein­zi­gen Arti­kel hat­te ich einen Mehr­wert durch mei­ne Mit­glied­schaft; ich hät­te sie auch ein­fach so auf­ru­fen kön­nen.

Bleibt also nur das Idea­lis­ti­sche. Und das ist mir abhan­den gekom­men, wenn ich mir so anse­he, was mit mei­nem Geld pas­siert ist. Für bestimmt viel, viel Geld wur­de eine fürch­ter­li­che Soft­ware­lö­sung pro­gram­miert, es wur­den meh­re­re Mit­ar­bei­ter ein­ge­stellt, ein schi­ckes Büro ange­mie­tet – und dann Bei­trä­ge und Vide­os ver­öf­fent­licht, die es in der Form schon vor­her woan­ders gab.

Es tut mir leid um die Idee hin­ter Kraut­re­por­tern. Ich fin­de die Visi­on immer noch gut, aber die Kraut­re­por­ter wer­den sie wohl nicht mehr aus­fül­len kön­nen. Die 60 Euro stel­le ich ger­ne für ein ande­res Pro­jekt zur Ver­fü­gung.

(Foto: New Old Stock)

34 KOMMENTARE

  1. Wo ist da eigent­lich der ver­spro­che­ne But­ton zum Kün­di­gen? Oder bin ich nur blind? Hast du per Mail?

    • Ich habe bis­her weder Mail noch mich näher mit dem tat­säch­li­chen Kün­di­gungs­pro­zess beschäf­tigt. Wer­de das jetzt aber zügig machen und mei­ne Erfah­run­gen ger­ne tei­len.

  2. Oh, dann muss ich ja noch her­aus­fin­den, wie ich kün­di­ge. Habe mich seit Jah­ren da nicht mehr ein­ge­loggt und vlt. 3 Arti­kel gele­sen. Das macht dann 20 Euro pro Arti­kel. Guter Schnitt.

  3. Habe auch gekün­digt. Mir hat man gesagt nach dem Fun­ding gäbe es kein Abo Modell, also bräuch­te ich nichts wei­ter zu tun.

  4. Tja, was soll ich sagen? Du nimmst mir die Wor­te aus dem Mund. Und ich befürch­te, das war es dann auch mit den Kraut­re­por­tern.

  5. das steht auch noch auf mei­ner ToDo List, bin gera­de am über­le­gen ob und wel­che Arti­kel ich da wirk­lich voll­stän­dig gele­sen habe.

  6. Wenn du was (imo) Soli­des unter­stüt­zen möch­test, schau dich mal bei Cor­rec­tiv um. Zumal die einen jour­na­lis­tisch wesent­lich schär­fe­ren, bis­si­ge­ren Ansatz haben als die Kraut­re­por­ter. Bei Cor­rec­tiv habe ich auch schon wirk­lich gute Tex­te UND (!) her­vor­ra­gend auf­ge­ar­bei­te­te Medi­en­for­ma­te erlebt (z.B. zum Absturz über der Ukrai­ne).

  7. Habe nur ein ein­zi­ges Mal dort einen Arti­kel gele­sen. War auch eher ein Zufall. Ist also nichts wo man mehr als fuenf Wor­te fuer fal­len las­sen muss.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here