Selfie vor der Godesburg

Hal­lo Tagebuch!

Hal­lo!

Alles gut bei dir?

Ja.

Und war­um bist du dann so wortkarg?

Guck mal Kalen­der! Alter, die Woche ist schon fast wie­der rum und du hast mir noch nicht ein­mal erzählt, was die Woche davor los war!

Ey, sor­ry, ich habe zu tun. So wie letz­te Woche auch schon.

Ja, natür­lich, „so wie letz­te Woche auch schon“. Am Arsch!

Hey!

Nix hey! Was war denn so Wich­ti­ges los? Hm?

Nun, ich war auf dem Bar­Camp Koblenz.

Ja, bekannt, das hast du doch schon geschrie­ben.

Und wir fei­er­ten unse­ren ers­ten Hoch­zeits­tag mit einem Sechsgängemenü.

Sechs Gän­ge? Bonzensau!

Ja nix. Für lau. Wir wur­den von unse­rer Hoch­zeits­lo­ca­ti­on schon vor einem Jahr dazu ein­ge­la­den. Und es war fantastisch!

Ja, fei­ni­f­ein, toll gemacht! Altes Freibiergesicht.

Und stolz drauf!

Und sonst? Ist das alles?

Ähm, naja. Ja.

A-ha.

Schul­de ich dir eigent­lich Rechen­schaft? Echt jetzt?

Nein, das heißt: ja. Also, ich weiß nicht. Waren wir nicht mal Freunde?

DU hast angefangen!

Jetzt lass uns nicht in der Ver­gan­gen­heit leben!

Sagt das Tagebuch.

Hmpf.

Sor­ry, das war jetzt gemein. Freunde?

Freun­de!

Dann sehen wir uns nächs­te Woche wieder?

Okay. Aber lass dir bit­te nicht wie­der so viel Zeit!

Okay.

Vorheriger ArtikelBarCamp Koblenz 2015
Nächster ArtikelTot im Fahrstuhl, ewiger Urlaub, ausgedruckte Medikamente

11 Kommentare

  1. Sol­che Hoch­zeits­lo­ca­ti­ons sind toll. Wir wur­den auch zum 1. Hoch­zeits­tag eingeladen. :-)

  2. Sechs­gän­ge­me­nue für lau? Tol­ler Gag. Das habt ihr doch letz­tes Jahr schon bezahlt ;-). Aber trotz­dem klasse!

Kommentarfunktion ist geschlossen.