Tweets suchen

Die Suchfunktion von Twitter ist mächtiger, als man oft glaubt. Man kann mit Operatoren und speziellen Syntaxbefehlen arbeiten und diese Suchfunktion auch abspeichern. Auf diese Weise kann ein einfaches Twitter-Monitoring betrieben werden.

Die Suchsyntax

Man kann die Twitter-Suche mit einigen Operatoren pimpen. Ich liste jetzt nicht alle möglichen Befehle auf, die Übersicht gibt es hier. Die wichtigen sind:

AND: Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe, die alle im Tweet vorkommen müssen, z.B.:

johannes AND mirus

Das AND ist nicht zwangsläufig nötig, es reicht auch "johannes mirus". AND wird dann interessant, wenn andere Operatoren ins Spiel kommen.

OR: Es muss nur einer der Begriffe im Tweet vorkommen, z.B. spuckt

johannes OR mirus

nicht nur Tweets mit meinem Namen aus, sondern auch alle, in denen Johannes Paul II. erwähnt wird. Der OR-Operator ist immer nicht-ausschließlich, das heißt es können jeweils einer der beiden Begriffe oder auch beide im Tweet vorkommen.

Ausschließen mit Minuszeichen: Möchte ich, dass bestimmte Wörter nicht im Tweet vorkommen, kann ich ihnen einfach ein Minus voranstellen, z.B.:

mirus -virus

Diese Suchsyntax findet keine Mirus-Virus-Witze.

Anführungszeichen: Der Suchbegriff muss in genau dieser Weise gefunden werden, also in der gegebenen Reihenfolge und ohne irgendwas dazwischen.

"johannes mirus"

findet ausschließlich mich in dieser Schreibweise. Wird aber beispielsweise getwittert "Der Johannes ist ein echter Mirus", dann sehe ich das nicht.

Klammern strukturieren den Suchbegriff. Das ist dann besonders sinnvoll, wenn AND- und OR-Bedingungen aufeinandertreffen. Beispiel:

johannes AND (mirus OR superheld)

findet sowohl "Johannes Mirus" als auch "Johannes ist ein Superheld". Würde ich die Klammern anders setzen, z.B.

(johannes AND mirus) OR superheld

findet Twitter alle Tweets in denen mein voller Name vorkommt oder in denen das Wort Superheld auftaucht (oder beides), aber nicht "Johannes ist kein Superheld", weil da der Nachname fehlt und es sowieso eine glatte Lüge wäre.

Sprachauswahl: Ziemlich gut funktioniert auch die Sprachauswahl. Ein

lang:de

findet nur deutschsprachige Tweets, das englischsprachige Pendant lautet

lang:en

Stimmungsbild: Sentimentanalysen, also die Bestimmung, ob etwas positiv oder negativ formuliert ist, ist kein Paradebeispiel künstlicher Intelligenz. Dennoch bietet Twitter an, nur Tweets anzeigen zu lassen, die positiv oder negativ ausfallen. Für misanthropische Menschen vielleicht eine gute Wahl, um sich bestätigt zu fühlen. Je nach Stimmungslage reicht es, ein lächelndes oder trauriges Smilie an den Suchbegriff zu hängen:

johannes mirus :)
johannes mirus :(

Praxisbeispiele

Ich versuche, möglichst viel über Bonn mitzubekommen und retweete interessante Fundstellen bei @bundesstadt. Eigentlich ist die Suche relativ simpel:

Bonn OR #Bonn

Über den Begriff Bonn wird allerdings ziemlich viel Spam verschickt, deshalb schließe ich viele Tags und Begriffe aus. Außerdem will ich nur deutsch- und englischsprachige Tweets, weil ich keine anderen Sprachen verstehe. Am Ende ist der Suchbegriff daher etwas länger:

(Bonn OR #Bonn) AND -#Job AND -#Jobs AND -#Jobwechsel AND -#Karriere AND -#Wetter AND -#sprit AND -#spritpreis AND -Temperature AND -#Sexkontakte AND (lang:de OR lang:en)

Ob die Klammern hier unbedingt nötig sind? Nach meinem Syntaxverständnis ja, aber wenn ich sie weglasse, liefert Twitter die gleichen Ergebnisse. Tja.

Anderes Beispiel. Während der Spiele des 1. FC Nürnberg twittere ich heftig bei @1fcn. Dafür möchte ich alle Tweets sehen, die sich mit dem FCN oder dem Spiel beschäftigen, weshalb ich von Match zu Match den Spiele-Hashtag anpasse, im folgenden Beispiel "#rblfcn", weil das letzte Spiel gegen Leipzig war.

("#FCN" OR "#glubb" OR "#rblfcn") AND lang:de

Hier ist das "lang:de" besonders wichtig, denn es gibt in anderen Ländern auch Sportvereine, die den Hashtag #FCN benutzen.

Suche abspeichern

Damit man nicht immer wieder alles neu eingeben muss, bietet Twitter das Speichern der Suche an. Dazu muss man lediglich nach der ersten Durchführung der Suche unter "Weitere Optionen" auf "Diese Suchanfrage speichern" klicken:

Twitter-Suche speichern

Sie bleibt dann für den Account gespeichert und erscheint, sobald man den Cursor in das Suchfeld gesetzt hat:

Abrufen gespeicherter Suchbegriffe bei Twitter

Titelbild: Shutterstock.com

42 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here