* US-Präsidentschaftswahl: Donald Trump und die Furcht vorm Atom-Affekt
Könn­te Donald Trump tat­säch­lich allein ent­schei­den, Atom­waf­fen ein­zu­set­zen? Ja, könn­te er. Ein inter­es­san­ter Arti­kel, der noch wei­te­re Details und die Grün­de für die­se Mög­lich­keit erläutert.

* Les sites aban­don­nés des Jeux olym­pi­ques d’A­t­hè­nes 2004, 10 ans plus tard, en photos
Der Text ist zwar fran­zö­sisch, die Bil­der spre­chen aber eine Uni­ver­sal­spra­che. Und zwar vom Ver­fall. Sie zei­gen Stät­ten, an denen 2004 in Athen olym­pi­sche Som­mer­spie­le aus­ge­tra­gen wur­den. Sie sind ver­fal­len, zuge­wu­chert, demo­liert. Ein trau­ri­ger Anblick, der einen unwill­kür­lich fra­gen lässt, was es brin­gen soll, dass ein Land so gro­ße Inves­ti­tio­nen für ein ein­ma­li­ges Event tätigt; für Din­ge, die danach nicht mehr gebraucht wer­den. (via Piqd)

* 100% ist nie — 10 Irr­tü­mer aus 20 Jah­ren Webpublishing
Das ist alles ziem­lich wahr. Vor allem der Punkt, dass die erfolg­reichs­ten Tex­te die sind, die man am schnells­ten hin­ge­rotzt hat. (via Tho­mas Gigold)

Vorheriger ArtikelTagebuch KW 33/2016
Nächster Artikel#FCN: Endgültig ein Fehlstart