*
Düsseldorf

Man kann mei­ne bei­den letz­ten Ver­an­stal­tungs­teil­nah­men ja eher als Stipp­vi­si­ten sehen. Zum Camp­fire Fes­ti­val ging ich am Frei­tag. Eigent­lich woll­te ich schon am Nach­mit­tag da sein, aber erst Arbeit, dann der Ver­kehr mach­ten dar­aus etwa 17 Uhr.

Ich war nicht nur zu Besuch, ich durf­te auch einen klei­nen Vor­trag über das digi­ta­le Bonn im Zelt von Vor Ort NRW hal­ten. Das war sehr nett, auch wenn um halb sie­ben gar nicht mehr so vie­le Leu­te da waren. Dafür haben mir die Men­schen im Zelt wert­vol­le Tipps und Hin­wei­se zu Bun​des​stadt​.com gege­ben. Zum Bei­spiel, dass gar nicht klar ist, was wir eigent­lich wol­len. Ich muss mal über eine Pro­fil­schär­fung nach­den­ken.

* * *

*
Eröff­nung des Bar­camp Köln 2018

Am Sams­tag schau­te ich beim Bar­camp Köln vor­bei. Schon fast tra­di­tio­nell bot ich kei­ne Ses­si­on an. Ich hät­te sowie­so kei­ne Zeit gehabt, ich muss­te näm­lich schon am frü­hen Nach­mit­tag wie­der los – Kof­fer packen. Der Aus­flug hat sich trotz­dem gelohnt, weil ich mal wie­der mit Men­schen spre­chen konn­te, die ich sonst sel­ten sehe. (Hal­lo Joas, das nächs­te Mal auch ger­ne wie­der in Bonn! 😉)

* * *

Naja, und dann pack­te ich mei­nen Kof­fer und neh­me mit: Viel Vor­freu­de auf zwei Wochen Ent­span­nung.


Spen­de hier und ich ver­dopp­le! Ich unter­stüt­ze mit dei­ner Spen­de einen guten Zweck. Jeder Euro hilft. Aktu­ell samm­le ich für Laut gegen Nazis.

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here