Gesehen: Bild. Macht. Deutschland?

0


Ich habe mir die Amazon-Prime-Dokureihe ange­tan, damit ihr es nicht müsst. Es kam wenig über­ra­schend her­aus: Bei der Bild arbei­ten gro­ße und klei­ne­re, sämt­lich bigot­te Arsch­lö­cher, die sich jeden Ver­stoß gegen die Moral mit der Pres­se­frei­heit schön­re­den, Kri­tik an sich selbst aber nicht ein­se­hen. Die­se him­mel­schrei­en­de Un- und Selbst­ge­rech­tig­keit wird auch dadurch nicht erträg­li­cher, dass die sie­ben­tei­li­ge Doku­se­rie hand­werk­lich gut gemacht ist. Von der Ein­sei­tig­keit natür­lich abgesehen.

Wer unbe­dingt wis­sen will, was in der Serie pas­siert, klickt am bes­ten auf das oben ein­ge­bun­de­ne Video. Das fasst alles ganz gut zusammen.

Ansons­ten emp­feh­le ich die Rezen­si­on von Dani­el Bouhs bei der Zeit und die lan­ge Zusam­men­fas­sung von Ste­fan Nig­ge­mei­er. Spart euch ansons­ten die wert­vol­le Lebens­zeit. Ihr erfahrt nichts Neu­es über das schlimms­te Medi­um Deutsch­lands.

Ich ver­ge­be 1 von 5 Ronzheimern: 🥸

Vorheriger ArtikelKommentar zum Spiel #FCNHSV: Auf Augenhöhe
Nächster ArtikelWeb sei Dank!