Schottland Schottland 0:2 Tschechien Tschechien

⚽️ 0:1 Schick (42., Cou­fal)
⚽️ 0:2 Schick (52.)

Da darf Schott­land end­lich mal wie­der bei einer EM mit­spie­len, macht an sich ein soli­des Spiel und muss dann doch mit 0:2 vom Platz. Schuld dar­an ist nicht zuletzt Patrik Schick, der sein zwei­tes Tor aus – ich habe nach­ge­mes­sen – 45 Metern erzielte.


Polen Polen 1:2 Slowakei Slowakei

⚽️ 0:1 Szc­zęs­ny (18., Eigen­tor, Mak)
⚽️ 1:1 Linet­ty (46., Rybus)
🟨🟥 Gelb-Rot: Krychowi­ak, POL (62.)
⚽️ 1:2 Škri­ni­ar (69., Hamšík)

Das haben sich die Polen sicher auch anders vor­ge­stellt. Wobei es natür­lich eine Frech­heit ist, dass der ers­te Tref­fer von Ex-Clubberer Mak nicht ihm gut­ge­schrie­ben wur­de, son­dern Polens Tor­wart Szc­zęs­ny, von dem der Ball ins Tor abprall­te. Die Slo­wa­ken pro­fi­tier­ten nicht nur von einem Schluss­mann an der fal­schen Stel­le, son­dern auch von einem Geg­ner, der sich durch dum­me Fouls selbst dezimierte.


Spanien Spanien 0:0 Schweden Schweden

Was sich die Schwe­den vor­ge­nom­men haben, war klar: Ver­tei­di­gen mit Mann und Maus. Die average for­ma­ti­on line dürf­te irgend­wo knapp vor dem Elf­me­ter­punkt gele­gen haben. Schwe­di­sche Spie­ler waren so sel­ten in der spa­ni­schen Hälf­te, da konn­te man das Visum noch per Hand bean­tra­gen. Und Spa­ni­en, was mach­ten die aus ihren gefühlt 95 Pro­zent Ball­be­sitz und ihrem irre inten­si­ven Spiel? Ja – nichts. Und das muss man ihnen dann auch mal ankrei­den, dass sie kei­ne der fünf­hun­dert Tor­schüs­se unterbrachten.


Tabelle Gruppe D
PlatzTeamTorePunk­te
1🇨🇿 Tsche­chi­en2:03
2🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Eng­land1:03
3🇭🇷 Kroa­ti­en0:10
4🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schott­land0:20
Tabelle Gruppe E
PlatzTeamTorePunk­te
1🇸🇰 Slo­wa­kei2:13
2🇸🇪 Schwe­den0:01
🇪🇸 Spa­ni­en0:01
4🇵🇱 Polen1:20
Vorheriger ArtikelTagebuch: Urlaubswochen
Nächster ArtikelEuro 2020: Erste Siege in der Hammergruppe

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here