e13​.de: Die Pro­fes­sio­na­li­tät des Tom Hanks
Kiki moniert das Ver­hal­ten von Tom Hanks im Anschluss an „Wet­ten, dass..?“. Auch wenn die Medi­en­be­rich­te wohl ein wenig über­trie­ben waren (s.u.), grund­sätz­lich stimmt es schon, was sie da schreibt: Weder kommt die Län­ge der Show, noch ihre Inhal­te über­ra­schend, dar­über hin­aus sind zehn Mil­lio­nen Zuschau­er bei rund 100 Mil­lio­nen poten­ti­el­len Rezi­pi­en­ten eine ziem­lich gute Aus­beu­te, um im deutsch­spra­chi­gen Raum Pro­mo­ti­on für einen Film, ein Album oder was auch immer zu machen.

DWDL: Hanks, „Wet­ten, dass..?“ und schlech­ter Journalismus
DWDL bringt ein wenig Recher­che in den Medi­en­hype rein und sie­he da, der gan­ze Skan­dal ist nur noch ein Skan­däl­chen. (Trotz­dem gilt das oben gesagte.)

JAWL: Irgend­ein Gejam­mer auf irgend­ei­nem Niveau.
Las ich heu­te Mor­gen um 6 Uhr und fand ich gut. Habe ich eben, rund 18 Stun­den spä­ter, noch ein­mal gele­sen und fin­de den Text immer noch gut.

Netz­wer­tig: Musik, Orte, Per­so­nen: War­um Lifelog­ging mit Bil­dern erst der Anfang ist
Ich blei­be dabei: Auf die­se Ent­wick­lung freue ich mich. Sie wird kom­men, wir wer­den noch viel dar­über dis­ku­tie­ren, war­um und wie­so und wie weit wir ethisch und mora­lisch gehen dür­fen, aber sie wird kommen.

The Wee­kly Lobo: Schnel­ler als die Fak­ten erlauben
„Wahr­heits­un­ab­hän­gi­ge Poli­tik“ gefällt mir fast so gut wie der Wahl­spruch der Par­tei „Die Par­tei“: „Inhal­te überwinden!“

Anne Schüß­ler: Ich will doch nur lesen!
Ich habe Nacken­schmer­zen vom andau­ern­den Nicken. Anne seziert mal rich­tig schön die Pseu­do­ar­gu­men­te gegen E-Reader. Denn wer wirk­lich ein­fach nur Bücher lesen will, der braucht die­se Din­ger aus totem Holz nicht. Es ist – wie, seufz, so oft – die rei­ne Gewohn­heit und die­ses „das war schon immer so“, das vie­le Lese­rat­ten an den schwe­ren Hand­helds ohne Such­funk­ti­on und Back­light im wahrs­ten Sin­ne fest­hal­ten lässt.

kiez­neu­ro­ti­ker: Herz­li­chen Glück­wunsch, es ist ein Honk (2)
Ich sag’s mal so: Ich hät­te erst gekotzt und dann noch einen rie­si­gen Hau­fen dane­ben gemacht. Für den Honk. (via Frau Mei­ke auf Face­book)

Vorheriger ArtikelFotodienstag XXIV
Nächster ArtikelÜber Über