Ich füh­re die 20-Fakten-über-mich-The­men­rei­he fort. Jeden Tag wird eine bit­te­re Wahr­heit über die Per­son Johan­nes Mirus ver­öf­fent­licht. Also, festhalten!

WeihnachtselchTür­chen Num­mer 14: Das ist ein Weih­nachtselch. Ich habe ihn vor eini­gen Jah­ren bei einer Fir­men­weih­nachts­fei­er gewich­telt bekom­men und ich bin mir bis heu­te nicht sicher: Woll­te der Beschen­ken­de, des­sen Iden­ti­tät ich nie her­aus­ge­fun­den habe, mir etwas Gutes oder etwas Schlech­tes tun? Hat er Wich­teln mit Schrott­wich­teln ver­wech­selt? Oder eine Stun­de vor der Weih­nachts­fei­er gemerkt, dass er noch ein Geschenk braucht, ist auf den nächst­bes­ten Weih­nachts­markt gerannt und hat das auf­fäl­ligs­te genom­men, das er erbli­cken konnte?

Wie dem auch sei, der Weih­nachtselch ziert jetzt unser fest­li­ches Wohn­zim­mer. So ein biss­chen aus Trotz.

Vorheriger ArtikelMathematik, Komplexität, Chefbüros, Vorratsdatenspeicherung
Nächster ArtikelDer Adventskalender der Wahrheiten, Tag 15