Twitter-Herzchen

* Twit­ter ist nicht kaputt – jeden­falls nicht komplett
Don Dah­l­mann reagiert auf die Abge­sang auf Twit­ter von Gun­nar Sohn. Ja, Twit­ter ist nicht das Mas­sen­me­di­um, kann nicht so vie­le Klicks gene­rie­ren wie vor allem Face­book. Twit­ter hat sei­ne Stär­ken woan­ders. Don zeigt aber auch, dass der Dienst eini­ge Din­ge ver­passt hat, die zu höhe­rer Durch­set­zung hät­ten bei­tra­gen können.

* Die sta­bils­te Inter­net­wäh­rung ist Relevanz
Jens Scholz über die Wäh­run­gen Auf­merk­sam­keit, Rele­vanz und Enga­ge­ment. Soll­te man sich mal durch­le­sen. (via Chris­ti­an Fischer)

Bild: Shut­ter­stock

Vorheriger ArtikelStockbewurf
Nächster ArtikelDer 30. Spieltag: Abschiedstournee

6 KOMMENTARE

  1. @johannes Dafür, daß Twit­ter mau­se­tot ist, habe ich in den letz­ten 6 Mona­ten ziem­lich vie­le Auf­trä­ge u. Pro­jekt­an­fra­gen dar­über bekommen.

Comments are closed.