Skyline von New York von New Jersey aus

New York war für mich bis­lang eine Stadt, in der ich schon mehr­fach mit Flug­zeu­gen gelan­det und wie­der gestar­tet bin und die ich bis­lang nur geschäft­lich besuch­te. Also so etwas wie Frank­furt, nur wei­ter weg. So rich­tig tou­ris­tisch und pri­vat war ich dort vor­her noch nicht. Güns­ti­ge Umstän­de erga­ben unlängst die Chan­ce, das nach­zu­ho­len. Ein hal­bes Jahr nur nach unse­rem letz­ten USA-Aufenthalt waren wir also schon wie­der drü­ben in der neu­en Welt; was unter ande­rem den gro­ßen Vor­teil hat­te, die Immi­gra­ti­on von andert­halb Stun­den auf weni­ge Minu­ten ver­kür­zen zu kön­nen.

New York ist eine groß­ar­ti­ge Stadt, fünf Ster­ne, ger­ne wie­der. Groß­ar­tig natür­lich auch im Sin­ne von groß. Wir haben uns die Füße platt gelau­fen, waren jeden der sie­ben Tage zwölf Stun­den auf den Bei­nen – und das mei­ne ich nicht im über­tra­ge­nen Sinn. Trotz­dem haben wir gera­de ein­mal die wirk­lich wich­ti­gen Din­ge geschafft. Schon allei­ne des­halb wer­den wir da ganz bestimmt wie­der mal lan­den. Vor­erst jedoch erfreue ich mich an den vie­len Ein­drü­cken – von denen ich eine ganz klei­ne Aus­wahl ger­ne auch wie­der­ge­ben möch­te.

Vor der Late Show von David Letterman
Vor der Late Show von David Let­ter­man, kurz vor sei­ner letz­ten Aus­ga­be.
Zwei Freiheitsstatuen auf dem Times Square
Zwei Frei­heits­sta­tu­en auf dem Times Squa­re: „Sag mal, Klei­ner, weißt du, wo du hin musst?“
An den Löchern, die die Word-Trade-Center-Hochhäuser hinterlassen haben
An den Löchern, die die Word-Trade-Center-Hochhäuser hin­ter­las­sen haben.
One World Trade Center
One World Tra­de Cen­ter
Freiheitsstatue
Tan­te Liber­ty
Freiheitsstatue mit Johannes davor
Tan­te Liber­ty mit Typ davor
Freiheitsstatue aus dem Helikopter
Tan­te Liber­ty aus dem Heli­ko­pter
People ♥ New York
Peop­le ♥ New York
Amerikanische Flagge
Ame­ri­ka­ni­sche Flag­ge

14 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here