* Ein Stück vom Glück
Es geht um die Or­gan­spende und wie schnell man eine ab­leh­nende Hal­tung än­dern kann, wenn man auf ein­mal selbst ein Or­gan be­nö­tigt. Es geht auch um den Rück­gang der Spen­den­be­reit­schaft seit den Skan­da­len vor län­ge­rer Zeit. Et­was, das ich noch nie ver­stan­den habe: Wie soll die Ver­gabe von Or­ga­nen ge­rech­ter wer­den, wenn we­ni­ger Or­gan­spen­de­aus­weise mit ei­nem Ja aus­ge­füllt wer­den, wo doch der Man­gel die Ur­sa­che für die Skan­dale war? Men­schen sind ko­mi­sch.

* Fünf Dinge, die Re­dak­teure wirk­lich ner­ven
An der Ein­stel­lung hin­ter dem Text kann man vie­les aus­set­zen, zum Bei­spiel die Faul­heit, sich mit Tech­nik aus­ein­an­der­zu­set­zen, ob­wohl sie ei­nem viel­leicht das Le­ben leich­ter macht. Was mich aber be­son­ders stört ist die Hal­tung. Der Au­tor fühlt sich spür­bar in ei­ner er­ha­be­nen Po­si­tion, man soll ihm al­les vor­ge­fer­tigt lie­fern und bloß keine For­de­run­gen stel­len. Das re­prä­sen­tiert für mich ei­nen Ty­pus Jour­na­list, den ich von frü­her kenne, als man noch dank­bar sein mus­ste, durch den Re­dak­teur eine Öf­fent­lich­keit zu fin­den. Heute scheint mir diese Ver­hal­tens­art je­doch über­holt.

* Test­fahrt ei­nes ben­zin­be­trie­be­nen Au­tos
Das ist na­tür­lich vor al­lem ein Text mit viel Au­gen­zwin­kern, aber ich mag es, wenn man ge­dank­lich ein­mal die Sei­ten wech­selt. Wie wäre es denn, wenn sich da­mals Elek­tro­au­tos durch­ge­setzt hät­ten und nun ben­zin­be­trie­bene vor der Markt­reife stün­den? Ich ver­mute, die­ser „Test­be­richt“ hier wäre noch die net­teste Re­zen­sion. Bei Elek­tro­au­tos kon­zen­triert sich die Kri­tik auf drei Be­rei­che: Reich­weite, An­schaf­fungs­preis und La­de­sta­tio­nen. Ben­zin­au­tos ha­ben viele Nach­teile mehr, wo­bei die lau­fen­den Kos­ten, die Um­welt­schä­di­gung, Lärm und zur Neige ge­hende Be­triebs­stoff­res­sour­cen nur die of­fen­sicht­lichs­ten sind. Ich bin si­cher, in zwan­zig Jah­ren la­chen wir über die Schein­ar­gu­mente, die heute Elek­tro­au­tos ent­ge­gen­ge­bracht wer­den.

5 KOMMENTARE

  1. Dein Kom­men­tar­sys­tem is ka­putt :(

    Der Fahr­be­richt hat mir gut ge­fal­len – vor al­lem, wo ich vor zwei Wo­chen das er­ste Mal in ei­nem Tesla mit­ge­fah­ren bin.

KOMMENTIEREN