Linktipps

* Das „Coboat“ ist ein Coworking-Space auf einem Segelboot
Nicht, dass die Linktipps jetzt insgesamt einen Arbeit-der-Zukunft-Themenfokus besitzen, aber das hier ist doch auch einmal eine interessante Idee. Vier Leute tun sich zusammen, kaufen einen Katamaran mit Platz für zwanzig Leute und bieten dort Coworkingplätze an. Zu arbeiten wie andere Urlaub machen sei kein Problem, sagt Gerald Schömbs im Interview, wenn man sowieso seine Arbeit als Freizeit empfinde. Da ist was dran.

* Dein Team braucht dich! Warum gute Chefs auch kontrollieren müssen
Ja, Führung ist nicht leicht. Aber stellt sich eine Führungskraft wirklich vor, sie könnte ihre Mitarbeiter motivieren, indem sie sie ignoriert? Freiräume sind gut und wichtig, aber ein Chef, der sich so weit raus nimmt, dass er gar nicht mehr weiß, woran seine Untergebenen arbeiten, macht sicherlich nicht alles richtig.

* Newsonomics: 10 numbers that define the news business today
Ken Doctor hat zehn interessante Zahlen zum (US-amerikanischen) News-Markt zusammengetragen. Tja, da sind ein paar deutliche Zahlen dabei. (via turi2)

* kunst sammeln
Felix Schwenzel schreibt über Kunst: „je mehr man sich ihr aussetzt, desto tiefer kann das erleben sein, desto mehr details und qualitäten entdeckt man. und der ideale ort sich kunst auszusetzen, ist wohl in der tat das zuhause, der ort an dem man am meisten zeit verbringt.“ Es ist zumindest ein Anfang. Man kann nicht alle Kunst zuhause sammeln, man will das bestimmt auch nicht, aber um ein Verständnis für Kunst zu entwickeln, so wie Felix das tat, ist es wohl ganz nützlich, wenn man ungehinderten Zugang zu einigen Exponaten hat.

Foto: Shut­ter­stock

7 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN