Pflaumen

Ja, was das denn? Schon wieder ein neues Netzwerk? Nach dem grandiosen Erfolg von Ello1 wird es Peach schwer haben. Auf vielfachen Wunsch2 werde ich mich aber natürlich auch bei Peach als Experte positionieren und für Medien, Kunden und Politik zur Verfügung stehen.

Zunächst einmal – schon aus reinem Selbstzweck – liste ich alle sogenannten “magic words” auf. Das sind Befehle, die man im Statusfeld eingeben und daraufhin lustige Sachen machen kann. Für einige muss man Smartphonedaten freigeben, wenn man das möchte.

Peach-Screenshot
Screenshot aus dem App-Store
  • GIF: Suchbegriff eingeben und Peach sucht sich bei Giphy schöne Bewegtbilder raus. (Mit den Pfeilen links/rechts kann man – wie bei fast allen Befehlen – verschiedene Vorschläge durchsehen.)
  • here: Aktuellen Ort mitteilen (entsprechende Freigabe erforderlich).
  • shout: Für die wirklich wichtigen Worte (schreibt alles ziemlich groß).
  • draw: Lässt dich etwas auf dem Bildschirm zeichnen.
  • goodmorning: Schreibt “Good morning” plus ein paar Zusatzinformationen (Wetter, Uhrzeit). (Alte Hasen wird das an das Netzwerk Path erinnern.)
  • goodnight: Macht das gleiche zur Bettgehzeit.
  • song: Macht einen auf Shazam und hört über das Mikrofon, welche Musik gerade abgespielt wird (entsprechende Freigabe vorausgesetzt).
  • rate: Wenn man was zu bewerten hat, kann man hier ein bis fünf Sterne vergeben.
  • battery: Zeigt den aktuellen Ladestand des iPhones.
  • weather: Aktuelles Wetter (Standortfreigabe vorausgesetzt).
  • move: Zeigt die aktuelle Bewegungsleistung an (Kilometer, Meilen, Schritte; Freigabe vorausgesetzt).
  • events: Zeigt, wie viele Events oder Termine im Kalender stehen (Freigabe vorausgesetzt).
  • safari: Öffnet den Browser mit der Google-Suche. (Die Funktion habe ich noch nicht ganz verstanden.)
  • dice: Für das schnelle Würfelspiel zwischendurch. Wirft zwei Würfel.
  • time: Aktuelle Uhrzeit.
  • date: Aktuelles Datum.
  • movie: Lässt nach einem Film suchen, dessen Titel man dann posten kann.
  • TV: Analog fürs Fernsehen.
  • game: Oder für Computerspiele.
  • book: Oder Bücher.

Gerade diese Titel-Sachen sind sehr amerikazentriert. Dazu passt, dass man außerhalb der USA noch nicht einen SMS-Bestätigungscode anfordern kann. Das scheinen mir aber derzeit auch die schlimmsten Kinderkrankheiten zu sein. Peach ist überraschend gut gebaut und beinhaltet schon alles, um voll durchzustarten. Ob es das macht, ist natürlich noch eine ganz andere Frage. Aber: Jeder kann sich registrieren, es gibt keine blöden Invites oder Ähnliches. (Ich bin übrigens “JohannesMirus”, zwinker-zwinker.)

Die oben aufgeführten Befehle habe ich von hier übernommen, man findet aber alle auch mit dem Befehl help. Einen schönen Artikel hat der andere deutsche Peach-Experte Florian Blaschke bei t3n geschrieben.

Beitragsbild: Shutterstock

  1. Nicht.
  2. Siehe Fußnote 1.

28 KOMMENTARE

  1. Ich mag das Bild. Hast Du das selber gemacht? Wieso wird es immer grau, wenn man draufklickt? Ich will es in Bund! Kann ich es als Hintergrundbild verwenden?in bunt? *rumnerv*

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here