In der ers­ten Arbeits­wo­che des Jah­res waren vie­le Leu­te noch im Urlaub. Das war einer­seits gut, weil das ein sanf­tes Hin­ein­glei­ten in das Jahr erlaub­te. Das war ande­rer­seits schlecht, weil vie­le Leu­te noch im Urlaub waren. Aber was will ich mich beschwe­ren, das Jahr wird noch anstren­gend genug und was war­ten muss, kann dann auch wohl war­ten.

Am Wochen­en­de Besuch mit drei klei­nen Kin­dern, Sonn­tag­abend dann deut­li­ches Unwohl­sein in der Magen-Darm-Gegend. Hier kommt jetzt ein Cliff­han­ger, denn was dann pas­sier­te, konn­te ich nicht glau­ben; fand aber auch erst in der Nacht zum Mon­tag statt und damit außer­halb die­ser Berichts­wo­che. Ätsch!

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here