Social Media Business Open Door

Ich war als Exter­ner ein­ge­la­den, zusam­men mit meh­re­ren hun­dert Telekom-Bediensteten einen Tag lang über Soci­al Media zu reden. Das war vor allem des­halb sehr span­nend, weil es einen Ein­blick in eine ganz neue Welt eröff­ne­te. Die Tele­kom ist digi­ta­ler als man viel­leicht den­ken mag und es gibt vie­le Social-Media-Interessierte. Mir fiel aber auch auf, wie sehr sie unter sich sind, wie wenig sie sich nach außen ver­net­zen. Es ist eine Magen­ta­welt mit dem einen oder ande­ren John-Legere-Nach­ah­mer, mit Men­schen, die magen­ta­far­be­ne Socken tra­gen und sich freu­en, wenn sich alles um die Tele­kom dreht.

Zwei Männer stehen vorne und erklären etwas, Menschen in mehreren Reihen sehen ihnen zu. An der linken Wand kleben viele Poster mit Motivationssprüchen, Hashtags wie #Werkstolz und so weiter.
Blick in die Men­ge bei einem SMB-Vortrag

Aber ich will es nicht ver­schrei­en. Allei­ne, dass man Exter­ne wie mich ein­ge­la­den hat, zeigt ja, dass sich die Tele­kom (lokal) ver­net­zen möch­te und das kann ich nur begrü­ßen. Und ich habe auch das eine oder ande­re an Inhalt mit­ge­nom­men, zum Bei­spiel über Tin­der. 😏

Es war also ein guter Tag und ich dan­ke vor allem Win­fried für die Ein­la­dung! (Wer einen grö­ße­ren Ein­druck erhal­ten möch­te, dem sei das Sto­ri­fy nahe­ge­legt.)

Ein Diagram, das Anfragehäufigkeiten pro Kalenderwoche sowie die beherrschenden Themen zeigt, zum Beispiel Anfang des Jahres "Telekom Cup Fußball" oder Telekom-Fehler.
Social-Web-Themen Tele­kom im 1. Quar­tal 2017

 

E-Marketing Day in Köln

Zum vier­ten Mal war ich auf einem E-Marketing Day und die­ses Jahr auch wie­der den gan­zen Tag lang. Ich habe mich natür­lich gefreut, die Result-Kol­le­gen wie­der­zu­se­hen, und ich habe inter­es­san­te Vor­trä­ge gehört, wobei ich fand, dass die Qua­li­tät mit jedem Vor­trag stieg. Kann aber auch etwas mit mir zu tun haben. Beim letz­ten Vor­trag von Mir­co Nova­ko­vic von Code­cen­tric bei­spiels­wei­se war ich sehr begeis­tert von der nüch­ter­nen und doch rea­lis­ti­schen Ein­schät­zung über Big Data –

– wäh­rend mei­ne zufäl­li­ge Sitz­nach­ba­rin – ein älte­res Semes­ter – gar nicht mit­ge­kom­men ist um immer wie­der frag­te: „Kann er jetzt viel­leicht mal sagen, was das für den Mit­tel­stand bedeu­tet?“

Wie auch immer, es war nett, vie­le Leu­te wie­der­zu­se­hen und neue ken­nen­zu­ler­nen und ein­fach net­te Gesprä­che zu füh­ren. Ein loh­nens­wer­ter Aus­flug, der von den IHKen im Rhein­land ermög­licht wur­de. Vie­len Dank!

Fair arbeiten in der IT

Zum akti­ven Mit­dis­ku­tie­ren wur­de ich ins Podi­um 49 in der Bon­ner Süd­stadt ein­ge­la­den. Die Regio­nal­agen­tur Bonn/Rhein-Sieg lud zusam­men mit dem NRW-Arbeitsministerium dazu ein, über neu­es, digi­ta­les Arbei­ten zu dis­ku­tie­ren. Ein sehr inter­es­san­ter und ergie­bi­ger Abend, auch wenn der Fokus stark auf den Arbeit­ge­bern lag. Ich hät­te mir ein paar Ange­stell­te gewünscht, damit nicht nur über sie gere­det wird. Trotz­dem war es gut, dass man sich über­haupt ein­mal über The­men wie Fle­xi­bi­li­tät, Home­of­fice, aber auch Sicher­heit und Struk­tu­ren unter­hält. Außer­dem gab es ein Glas Wein zum Schluss.

Burger Pizza essen in Troisdorf

Und dann traf ich mich zum Wochen­aus­klang noch mit Syl­via und Pia, eigent­lich zum Bur­ger­es­sen, dann aber doch auf eine Piz­za. Es war wie immer sehr, sehr schön. Der Rest der Geschich­te steht bei Pia.

Extra­blatt! Ich esse. @dailypia und @jottemm auch 😍

A post sha­red by sero­to­nic (@tantesero) on

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here