WMDEDGT steht für „Was machst du eigent­lich den gan­zen Tag?“ und ist eine Akti­on von Frau Brül­len zur För­de­rung der Tagebuchblog-Kultur. An jedem Monats­fünf­ten ruft sie dazu auf, Tages­pro­to­koll zu füh­ren. (Hier der aktu­el­le Monat.)

Es ist ein kal­ter Sonntag.

[6:05] Klin­ge­lin­ge­ling, das Kind kräht zum Mor­gen und will sofor­ti­ge und unbe­ding­te Beach­tung. Ich ste­he qua­si senk­recht im Bett.

[8:00] Immer­hin ist Sonn­tag, wir gin­gen den Mor­gen also lang­sam an. Jetzt sit­zen wir aber am advent­li­chen Sonn­tags­früh­stücks­tisch und, nun: frühstücken.

[10:30] Es geht raus, ein wenig die Käl­te genie­ßen ertra­gen. Ganz kurz kommt sogar mal die Son­ne durch.

[12:15] Schon auf dem Rück­weg nick­te die Klei­ne im Kin­der­wa­gen weg. Kein Wun­der, wenn man so früh wach ist. Sie wird also direk­temang ins Bett ver­frach­tet. Die Eltern legen sich aufs Sofa und sind auch ganz schnell dabei, feh­len­den Schlaf nachzuholen.

[14:30] Nach dem Nicker­chen gibt es Kuchen­res­te vom Vor­tag, lecker­le­cker­le­cker. Im Anschluss been­den wir ein wei­te­res Baby-Kapitel: Wir bau­en Klein-Leas Git­ter­bett­chen ab und ihr neu­es, 80 mal 1,60 gro­ßes Kin­der­bett auf. Ich flu­che mal wie­der, dass es ande­re Her­stel­ler nicht hin­be­kom­men, so gute Auf­bau­an­lei­tun­gen wie Ikea zu gestal­ten, aber zu Dritt schaf­fen wir es trotz­dem irgend­wie. Lea liebt ihr neu­es Bett sofort heiß und innig und wür­de sich am liebs­ten sofort schla­fen legen. SIE WERDEN SO SCHNELL GROẞ!

[17:30] Nach­dem alles auf­ge­baut und -geräumt ist, geht es ans Essenmachen.

[18:00] Schnell noch das Sonn­tag­ste­le­fo­nat mit dem Opa erledigen.

[18:15] Und jetzt Hap­pa. Klein-Lea ist schon wie­der recht müde, das Essen dau­ert also lan­ge. Zwi­schen­durch muss ich auch drin­gend noch ein Buch mit ihr anschauen.

[19:00] Die Zubett­geh­rou­ti­ne wird gestar­tet. Weil ich immer noch per­so­na non gra­ta bei die­sem Pro­zess bin, darf ich Klein-Lea zwar – unter Pro­test! – noch den Schlaf­an­zug anzie­hen, kann dann aber zum Lesen der Wochen­end­zei­tung über­ge­hen. Anschlie­ßend wechs­le ich aufs Sofa, lese eine ande­re Zei­tung auf dem Han­dy und blogge.

[22:00] Bettchen.

PS: Das Bei­trags­bild hat rein gar nichts mit dem heu­ti­gen Tag zu tun. Es stammt noch von unse­rem letz­ten Aus­wärts­gig.

Vorheriger ArtikelKommentar #FCNKSV: Sieg gegen Kiel
Nächster ArtikelKommentar #S04FCN: Weihnachtsgeschenke für die Freunde

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here