FC Schalke 04 FC Schalke 04 4:1 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

⚽️ 1:0 Ouwe­jan (20., Chur­li­nov)
⚽️ 1:1 Nürn­ber­ger (49., Schäff­ler)
😱 2:1 Schäff­ler (Eigen­tor, 68., Idri­zi)
⚽️ 3:1 Chur­li­nov (85., Zala­zar)
⚽️ 4:1 Ita­ku­ra (90+4., Pieringer)

Gegen sehr agi­le und durch­set­zungs­star­ke Schal­ker hat­te der Club kei­ne wirk­li­che Chan­ce. Auch wenn wir gut mit­ge­hal­ten haben, ver­lo­ren die Freun­de aus Schal­ke nie den Über­blick und erzwan­gen einen ver­dien­ten Sieg, der viel­leicht ein Tor zu hoch aus­fiel. Nicht uner­wähnt muss blei­ben, dass wir mit Krauß, Møl­ler Dæh­li und Valen­ti­ni Spie­ler hat­ten, die ver­letzt aus­ge­wech­selt wer­den muss­ten. Es feh­len also nicht nur drei Punk­te, son­dern auch noch drei Spie­ler – hof­fent­lich nicht zu langfristig.

Am Ende der Hin­run­de steht der Club genau da, wo man ihn woll­te: Im obe­ren, gesi­cher­ten Mit­tel­feld, aber ohne zu gro­ße Auf­stiegs­am­bi­tio­nen. Auch wenn die ers­te Hälf­te der Sai­son mit einer deut­li­chen Nie­der­la­ge endet, bin ich alles in allem sehr zufrie­den und wesent­lich ent­spann­ter als zur glei­chen Zeit in den letz­ten drei Jahren.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Valen­ti­ni (76. Köp­ke), Schind­ler, Søren­sen, Hand­wer­ker – Geis, Krauß (43. Duman), Nürn­ber­ger, Møl­ler Dæh­li (46. Dove­dan) – Schäff­ler, Shu­ra­nov (70. Borkowski)

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: USS🏆NNNSNS–N (BL-Saison: 7 S, 6 U, 4 N)
Tabel­len­platz: 6 ↓ (27 Punk­te, Vor­wo­che: Platz 5) (Stand Frei­tag­abend)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –2, ↓ +13
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 18.12., 13:30 Uhr, gg. Aue (A)

Vorheriger Artikel#WMDEDGT am 5. Dezember 2021
Nächster ArtikelTagebuch: Vier-Wochen-Update

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein