Was machst du eigent­lich den gan­zen Tag?“ – kurz WMDEDGT – fragt Frau Brül­len immer am Monats­fünf­ten. Es soll die alte Tra­di­ti­on des Tage­buch­blog­gens zumin­dest für einen Tag im Monat bele­ben. Im Blog von Frau Brül­len wer­den die Bei­trä­ge dann immer gesam­melt. Hier ist der aktu­el­le Monat.

Es ist ein Montag.

[6:20] Es schreit laut aus dem Toch­ter­zim­mer. Das ist der neu­es­te Schrei – im Wort­sin­ne – von Klein-Lea. Es gab ja mal Zei­ten, da kam sie ins Schlaf­zim­mer geschli­chen und kuschel­te sich noch ein paar Minu­ten unter mei­ne Decke. Aber seit ges­tern schreit sie ein­fach nur und war­tet, bis ich sie abho­le. Auf der Haben-Seite steht: Es ist deut­lich nach 6 Uhr, in zehn Minu­ten hät­ten wir sowie­so auf­ste­hen müssen.

[8:30] Die Mut­ter bringt das Kind zur Kita, ich ver­las­se das Haus Rich­tung Büro. Dort wer­de ich im Fol­gen­den Büro­din­ge tun. An so einem mehr oder weni­ger nor­ma­len Mon­tag sind das vie­le inter­ne Din­ge und Gesprä­che, aber ich darf auch ein wenig an Kun­den­pro­jek­ten arbei­ten. Die Mit­tags­pau­se ver­ges­se ich irgendwie.

[17:45] Ich fah­re Rich­tung Bad Godes­berg. Dort fin­det heu­te Abend mal wie­der die Social­bar statt und der Vor­trag der Kol­le­gin Johan­na nötigt mich, end­lich ein­mal wie­der dabei zu sein. Ich glau­be, sie hat mich als Side­kick ein­ge­plant. Die Mode­ra­to­rin Ute spricht mich per­sön­lich an: „Johan­nes, wie vie­le der 62 Aus­ga­ben warst du eigent­lich schon dabei?“ Ich schä­me mich, weil ich die letz­ten Aus­ga­ben aus­ge­las­sen habe und ant­wor­te: „So um die 65.“

[21:00] Ab nach Hau­se. Ich esse noch einen Hap­pen und tau­sche mit der Ehe­frau die Tages­neu­ig­kei­ten aus.

[22:00] Heia-popeia.

Nie wieder etwas verpassen! Newsletter abonnieren!
Gern gelesen? Sparschwein der Kinder füttern!
BeitragsbildKünstlich generiertes Bild einer Burg im Sonnenuntergang
Vorheriger ArtikelKommentar #EBSFCN: Vorne harmlos und hinten anfällig
Nächster ArtikelKommentar #FCNDSC: Verdienter lucky punch

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein