1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 1:0 Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld

⚽️ 1:0 Tem­pel­mann (90., Møl­ler Dæhli)

Der Club war die klar bestim­men­de Mann­schaft. Es gab meh­re­re hoch­ka­rä­ti­ge Tor­chan­cen und sogar ein Tor, das ganz knapp wegen Abseits­stel­lung wie­der aberkannt wur­de (Duah, 52. Minu­te). Vor­wer­fen muss sich das Team ledig­lich, dass sie nicht mehr Chan­cen genutzt haben. Vor allem Duah schei­ter­te ein ums ande­re Mal knapp, zum Bei­spiel an Bie­le­felds bes­ten Mann, Tor­hü­ter Fraisl.

So war es am Ende trotz­dem Glück, dass Tem­pel­mann in der letz­ten regu­lä­ren Minu­te die Kugel doch noch regel­kon­form unter­brach­te. Das Glück des Tüch­ti­gen – gegen größ­ten­teils harm­lo­se Bielefelder.

Der Club hat damit schon drei der von mir gefor­der­ten vier Punk­te aus die­sem und dem nächs­ten Spiel. Das ist gut, even­tu­ell muss ich doch nicht ein­schrei­ten und ein erns­tes Wort mit der Club-Führung reden.

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Valen­ti­ni, Schind­ler, Law­rence, Wekes­ser – Fofa­na, Tem­pel­mann, Cas­trop (77. Wint­z­hei­mer), Møl­ler Dæh­li, Lohkem­per (71. Dafer­ner) – Duah (90+1. Hübner)

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: N–☀️–NS🏆SUNSNN–S (BL-Saison: 3 S, 1 U, 4 N)
Tabel­len­platz: 11 ↑14 (10 Punk­te, –4 Tore)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –5, ↓ +5
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 17.09., 13:00 Uhr, gg. Darm­stadt (A)

Vorheriger Artikel#WMDEDGT am 5. September 2022
Nächster ArtikelEin weiteres großes kleines Wunder

3 Kommentare

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein