FC St. Pauli FC St. Pauli 3:2 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg

⚽️ 1:0 Irvi­ne (24., Paqa­ra­da)
🥅 2:0 Paqa­ra­da (Foul­elf­me­ter, 37., Dasch­ner)
⚽️ 3:0 Dasch­ner (39., Mat­a­no­vic)
⚽️ 3:1 Duah (46., Nürn­ber­ger)
⚽️ 3:2 Valen­ti­ni (90+3.)

Eigent­lich war es nur eine gute Pha­se, die St. Pau­li hat­te, aber die reich­te für drei Tore, die dann kaum mehr ein­zu­ho­len waren. Eines davon resul­tier­te aus einem eher geschenk­ten Elf­me­ter, aber das darf auch kei­ne Aus­re­de sein. Bei den ande­ren bei­den Tref­fern ging es dafür viel zu leicht. 

Dass Duah sich in sei­nem ers­ten Spiel im Club-Dress gleich mit einem Tor ein­führ­te und Valen­ti­ni mit sei­nem Ver­zweif­lungs­ham­mer in der Nach­spiel­zeit für ein paar Sekun­den Hoff­nung schenk­te, darf trotz­dem nicht dar­über hin­weg­täu­schen, dass der Club das Spiel eigent­lich hät­te gewin­nen müs­sen. Zu viel hat­te man von der Par­tie, zu wenig war dann aber die offen­si­ve Durch­schlags­kraft. Und damit sind wir irgend­wie auf dem glei­chen Stand wie beim letz­ten Pflichtspiel.

Aber wir wol­len ja auch nicht gleich unken. Viel­leicht brauch­te es auch die­sen Rea­li­täts­ab­gleich mit einem Auf­stiegs­kan­di­da­ten, um dann rich­tig durchzustarten.

https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​N​2​H​-​r​L​R​t​OW8

Auf­stel­lung FCN: Mathe­nia – Gya­me­rah (82. Valen­ti­ni), Schind­ler, Søren­sen (66. Hüb­ner), Hand­wer­ker – Tem­pel­mann, Nürn­ber­ger, Duman (46. Wekes­ser), Møl­ler Dæh­li (72. Wint­z­hei­mer) – Duah (82. Shu­ra­nov), Daferner

Letz­te 10 Pflicht­spie­le: SUNSUNUNN–☀️–N (BL-Saison: 0 S, 0 U, 1 N)
Tabel­len­platz: 11 •11 (0 Punk­te, –1 Tore)
Rele­ga­ti­ons­ab­stän­de: ↑ –3, ↓ ±0
Nächs­tes Spiel: Sams­tag, 23. Juli, 13:00 Uhr, gg. Fürth (H)

Vorheriger ArtikelSaison 2022/2023 #FCN
Nächster ArtikelBurschi

2 Kommentare

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein