Ich mag das Social-Media-Team der Deut­schen Bahn. So, jetzt ist’s raus.

Es gibt wohl kaum einen schwie­ri­ge­ren Job, als den Twitter-Account @DB_Bahn, die ent­spre­chen­de Facebook-Präsenz und alles drum­her­um zu behü­ten. Ich glau­be, nicht ein­mal das Per­so­nal vor Ort muss mehr Beschimp­fun­gen und unfai­re Anfein­dun­gen ertra­gen, als das Team, dem man nicht in die Augen schau­en muss. Und wir reden hier von der Deut­schen Bahn, der Hass­in­sti­tu­ti­on Num­mer eins in Deutsch­land, noch vor „der Regie­rung“ und „dem Wet­ter“, die ein Level an Shit (ganz ohne -storm) ertra­gen muss, den sich nicht ein­mal ein Dixi­klover­trei­ber vor­stel­len kann.

Ich mei­ne, das muss man erst ein­mal schaf­fen, so kühl und sach­lich zu ant­wor­ten:

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here