* Armuts­zu­wan­de­rung: War­um wir die Roma nicht verstehen
Guter, dif­fe­ren­zier­ter und wah­rer Arti­kel. Zitat: „Wer meint, er kön­ne die Bewoh­ner süd­ost­eu­ro­päi­scher Elends­vier­tel durch Ver­sa­gung von Sozi­al­leis­tun­gen von der Emi­gra­ti­on abhal­ten, kriegt exakt das, was er gera­de ver­mei­den möch­te: Slums, Pro­ble­me, Kri­mi­na­li­tät. Wer nicht in eine Sozi­al­woh­nung darf, baut sich eben eine Papp­hüt­te am Bahn­damm, und wer kein Hartz IV bekommt, muss bet­teln oder steh­len. So schlecht, dass die Armen lie­ber zu Hau­se blei­ben, kön­nen wir die Bedin­gun­gen gar nicht gestal­ten.“ (via vie­len bei Facebook)

* Regie­run­gen und ihre visu­el­len Identitäten
Nicht unin­ter­es­sant, wie sich Regie­run­gen und ihre Minis­te­ri­en in den gezeig­ten Län­dern in Bezug auf das Design dar­stel­len. Und wer hät­te es gedacht: Die Deut­schen waren auf dem Gebiet tat­säch­lich Vorreiter.

Vorheriger ArtikelThe Week in Review, 8/2014
Nächster ArtikelDu siehst heute so verpixelt aus!

2 KOMMENTARE

Comments are closed.