Ach herr­je, man soll­te ja glau­ben, in den Oster­wo­chen wäre alles ein wenig ent­spann­ter. Ist es aber natür­lich nicht, wenn man 200 Pro­zent leis­ten muss.

Über die Fei­er­ta­ge waren wir in Bam­berg aus Nef­fent­auf­grün­den. Die Näch­te waren kurz, die Hin- und Rück­fahrt lang. Am Oster­mon­tag schnei­te es in Bam­berg, wir star­te­ten unse­re Heim­fahrt also im Win­ter und kamen in Bonn im Früh­ling an.

Schnee im Garten, im Hintergrund eine Kinderrutsche, davor – eingeschneit – ein Kinderrasenmäher

Die Woche davor und danach habe ich gear­bei­tet. Was man halt so macht.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here