End­lich wie­der da, wo wir hin­ge­hö­ren. Der 1. FC Nürn­berg spielt wie­der in der ers­ten Liga. Natür­lich kann es in der kom­men­den Sai­son um nichts ande­res als den Klas­sen­er­halt gehen. Fans, Spie­ler und Ver­ant­wort­li­che wis­sen das. Mit dem kleins­ten Bud­get und als Rekord­ab­stei­ger (aber auch -auf­stei­ger!) ist der Club der Under­dog einer Liga, die sich auch in den letz­ten vier Jah­ren als nicht beson­ders durch­läs­sig gezeigt hat.

Wenn der Weg eine Liga auf­wärts geht, gibt es natür­lich kei­nen so gro­ßen Umbruch wie beim umge­kehr­ten Weg. Den­noch muss man als Trai­ner und Team­ma­na­ger genau nach­se­hen, wer Erst­li­ga­ni­veau hat und wer bes­ser in der eher robus­ten zwei­ten Liga auf­ge­ho­ben ist. Ver­trags­fra­gen kom­men dazu.

Es hat sich also was getan in der Mann­schaft. Sehen wir uns das mal an, auch wenn wir alle wis­sen, dass das Trans­fer­fens­ter noch bis Ende August offen ist und der Club schon län­ger bestä­tigt hat, dass man sich nicht drän­gen lässt und eher spät zuschla­gen möch­te. Eine ande­re Wahl hat man mit dem Bud­get sowie­so nicht.

Abgänge

*
Ein Ver­lust: Kevin Möh­wald (Foto: Alex­an­der Scheu­ber, Bundesliga/DFL via Get­ty Images)
  • Kevin Möh­wald hat­te schon wäh­rend der Sai­son klar­ge­macht, dass er den Club ablö­se­frei ver­las­sen will. Dass es Wer­der Bre­men wur­de, sicker­te auch schon vor dem letz­ten Spiel­tag durch. Möh­wald hat­te einen nicht uner­heb­li­chen Anteil am Auf­stieg, konn­te sei­ne Leis­tun­gen aber auch nur mit den rich­ti­gen Part­nern in der Mann­schaft abru­fen. Ein gro­ßer Ver­lust, trotz­dem.
  • Thors­ten Kirsch­baum, der Wan­kel­mü­ti­ge. Der Tor­wart ist nie rich­tig ange­kom­men, hat sei­ne müh­sam erkämpf­ten Stamm­plät­ze immer wie­der ver­lo­ren. In der letz­ten Sai­son wur­de er in Hin­blick auf den enden­den Ver­trag zuguns­ten von Fabi­an Bred­low immer weni­ger berück­sich­tigt. Kirsch­baum wech­selt zu Lever­ku­sen. Eine neue Chan­ce für ihn. Ich wün­sche ihm alles Gute.
  • Miso Brecko, Enis Alu­shi und Laszlo Sep­si wur­den nicht mit in die Bun­des­li­ga genom­men. Brecko ist ver­mut­lich zu alt und lang­sam, wur­de in der ver­gan­ge­nen Sai­son auch immer sel­te­ner ein­ge­setzt. Alu­shi konn­te sich nie rich­tig eta­blie­ren. Und Sep­si, naja, er hat­te sei­ne guten Momen­te, aber in Liga eins braucht man mehr Kon­stanz.
  • Ulis­ses Gar­cia geht nach dem Lei­hen­de zurück nach Bre­men. Er bläh­te den letzt­jäh­ri­gen Kader eher auf, als dass er hilf­reich war.
  • Auch die Lei­he von Tobi­as Wer­ner endet. Ein Kauf­an­ge­bot hat man dem VfB Stutt­gart nicht gemacht. Wer­ner brach­te in so man­chem Spiel noch ein­mal Feu­er rein, aber so rich­tig erfolg­reich war er lei­der auch sel­ten. Mensch­lich ein Ver­lust, spie­le­risch eher nicht.
  • Lucas Huf­na­gel, ein von Frei­burg ent­lie­he­nes ewi­ges Talent, kehrt dort­hin zurück.
  • Wir hat­ten Mar­vin Ste­fa­ni­ak im Team? In neun Ein­sät­zen wur­de er acht Mal ein­ge­wech­selt. Nur ein ein­zi­ges Spiel lang wur­de er kom­plett ein­ge­setzt – bei den Ishak-Festspielen schoss er sogar ein Tor. Ste­fa­ni­ak kehrt nach Lei­hen­de zu Wolfs­burg zurück.
  • Im Trai­ner­team ver­lässt Tor­wart­trai­ner Micha­el Fuchs den Club, um bei den DFB-Frauen zukünf­tig die Tor­hü­te­rin­nen zu trai­nie­ren.

Hal­ten wir fest: Zwei Spie­ler mit einem Markt­wert von um die drei Mil­lio­nen Euro ver­las­sen den Ver­ein ablö­se­frei, drei wei­te­re wer­den vor die Tür gesetzt, bei vier endet die Lei­he, ohne dass der Club eine Kauf­op­ti­on zieht oder die Lei­he ver­län­gert. Ein­nah­men null.

Zugänge

*
Hoff­nungs­trä­ger im Sturm: Tör­les Knöll (Foto: 1. FC Nürn­berg)
  • Tör­les Knöll wur­de schon lan­ge vor Sai­son­ende ange­kün­digt. Da wuss­te der U20-Nationalspieler nicht ein­mal, ob er im kom­men­den Jahr ers­te oder zwei­te Liga spie­len wird. Die Offen­siv­kraft kommt ablö­se­frei von Ham­burgs Zwei­ter (also dem Regio­nal­li­ga­ver­ein, nicht dem Zweit­li­ga­ver­ein) und hat schon in der Vor­be­rei­tung gezeigt, dass er eine wich­ti­ge Kraft wer­den kann.
  • Als Ersatz für Kirsch­baum soll­te kein typi­scher Ersatz­tor­wart kom­men, son­dern eine „rich­ti­ge“ Kon­kur­renz für Bred­low. So sicher­te man sich für eine hal­be Mil­li­on Euro die Diens­te von Chris­ti­an Mathe­nia, der vom Zweit­li­gis­ten HSV kommt. Er war beim HSV nicht Stamm­tor­hü­ter, aber er soll ein rich­tig Guter sei­nes Fachs sein. Ich bin gespannt.
  • Als drit­ter Tor­wart kommt Patrick Klandt vom SC Frei­burg. Der 34-Jährige ist dabei eher das Back­up, er wird wohl kaum um den Stamm­platz angrei­fen. Er hat nur Zweit­li­ga­ein­sät­ze auf sei­nem Kon­to.
  • Für die Ver­tei­di­gung holt sich der Club Robert Bau­er von Wer­der Bre­men (als Lei­he) und Kevin Goden, der ablö­se­frei von Kölns U19 kommt. Bei­de zeig­ten in den Test­spie­len bereits, dass sie eine gute Ergän­zung wer­den kön­nen.
  • Für das Mit­tel­feld leiht uns Bay­erns Zwei­te Timo­thy Till­man aus. Der 19-Jährige soll Spiel­pra­xis sam­meln. Hof­fen wir mal, dass er sei­ne Chan­ce nutzt. Was man bis­her so gese­hen hat, ist er moti­viert.
  • Aus der eige­nen Jugend darf noch Ver­tei­di­ger Ekin Cele­bi bei den Pro­fis mit­trai­nie­ren. Ob der 18-Jährige den Sprung in den Kader schafft, wer­den wir sehen.
  • Auch im Trai­ner­team gibt es Ver­än­de­run­gen, aber zum Glück nicht auf der Cheftrainer-Position. Micha­el Köll­ner zur Sei­te gestellt wird jetzt ein zwei­ter Co-Trainer, näm­lich Fabi­an Adel­mann, in sei­nem frü­he­ren Leben Trai­ner der U16 und Co-Trainer der Zwei­ten. Mar­tin Schar­rer geht in sei­ne Hei­mat zurück und wird neu­er Tor­wart­trai­ner, er war bis­her in glei­cher Funk­ti­on bei Ingol­stadt.

Bis auf Mathe­nia und eine Leih­ge­bühr für Bau­er ste­hen auf der Aus­ga­ben­sei­te kei­ne wei­te­ren Posi­tio­nen. Die Trans­fer­bi­lanz ist bis jetzt also nur leicht nega­tiv. Aber! Es wer­den wohl noch zwei bis drei Spie­ler gesucht. Wer, wann, wie viel, das müs­sen wir noch sehen.

Der Kader

*
Kapi­tän und Auf­stiegs­held Han­no Beh­rens (Foto: Alex­an­der Scheu­ber, Bundesliga/DFL via Get­ty Images)

Es sieht das doch ganz gut aus. Es steht ein (bis­lang) etwas ver­klei­ner­ter Kader mit vie­len Leis­tungs­trä­gern (und ohne eini­ge Nicht­leis­tungs­trä­ger) der Auf­stiegs­sai­son.

  • Tor: 1 Bred­low, 26 Mathe­nia, 30 Klandt
  • Abwehr: 2 Goden, 4 Ewerton, 8 Bau­er, 22 Valen­ti­ni, 23 Lei­bold, 28 Mühl, 33 Mar­greit­ter, 34 Lip­pert
  • Mit­tel­feld: 10 Kerk, 17 Löwen, 18 Beh­rens, 20 Jäger, 29 Erras, 31 Petrak, 35 Fuchs, 37 Till­mann
  • Angriff: 7 Sal­li, 9 Ishak, 11 Zrelak, 19 Knöll, 21 Pala­ci­os

Kerk ist wie­der fit, Beh­rens bleibt hof­fent­lich so stark, Ishak ver­letzt sich bit­te nicht wie­der, genau­so wie Valen­ti­ni ohne Scha­den blei­ben soll­te. Ewerton soll bit­te schnell wie­der auf dem Platz ste­hen. Und wenn dann noch Sal­li und Zrelak erst­li­ga­reif wer­den, kann das sogar noch was wer­den mit dem Klas­sen­er­halt.


Gefällt dir, was du hier liest? Ich freue mich, wenn du mei­ne Arbeit mit einer klei­nen Spen­de unter­stützt. Vie­len Dank und ganz vie­le Herz­chen im Vor­aus!

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here