Am Abend vor sei­nem Unfall sah ich Peter Alt­mai­er noch aus nächs­ter Nähe. Er war zu Gast im Base­camp, um über das Grün­den zu reden und um auch ein paar Star­tups aus der Regi­on mit eige­nen Augen zu besich­ti­gen.

Wir lie­fen mit Kame­ra und Mikro­fon rum und inter­view­ten Men­schen. Das war ganz wit­zig. Am wit­zigs­ten fand ich aber, wie die Lokal­pro­mi­nen­ten ganz auf­ge­regt vor der Tür war­te­ten, dass die schwar­ze Limou­si­ne vor­fährt.

* * *

Viel zu sel­ten schaue ich in mei­ne Website-Statistiken. Da gibt es ehr­lich gesagt auch nicht so viel zu sehen. Lus­tig fand ich aber, mal den Monats­ver­lauf anzu­se­hen. Es gibt so ein paar Evergreen-Artikel in mei­nem Blog, auf die Tan­te Goog­le immer wie­der Suchen­de schickt. Und wenn man das mal sai­so­nal betrach­tet, ergibt es sogar Sinn.

Mein Arti­kel zur Uhr­zeit­um­stel­lung bei Smart­pho­nes (im März 2017 ver­öf­fent­licht) wird seit der Win­ter­zeit­um­stel­lung im letz­ten Jahr geklickt.

Oder die Infos aus ers­ter Hand, wie das ist, wenn man in den ers­ten vier Wochen einer Anstel­lung krank wird: Der hat Sai­son zu typi­schen Arbeits­be­ginn­pha­sen, also nach den Som­mer­fe­ri­en, nach dem Jah­res­wech­sel und im Früh­jahr.

* * *

Sonn­tag war ich mal wie­der beim Bon­ner SC, die­ses Mal auch wie­der im VIP-Bereich, was immer so viel coo­ler klingt als es in Wirk­lich­keit ist. Man ist dort näm­lich viel wei­ter vom Spiel­feld weg und hat nur Hin­ter­tor­sicht (wenn sie nicht zu vie­le vor einem blo­ckie­ren). Aber immer­hin ist das Kölsch kos­ten­los.

Das Spiel war nicht so knor­ke, 2:4 ver­lo­ren wir. Ich schrieb dar­über bei Bun​des​stadt​.com. Das sind jetzt vier Nie­der­la­gen bei fünf Sta­di­on­be­su­chen. Ich soll­te es mir gut über­le­gen, ob ich da noch ein­mal hin soll­te.

* * *

Ende des Tex­tes. Bit­te wer­fen Sie eine Mün­ze ein!

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here