Frankreich Frankreich 3:3 (4:5 i.E.) Schweiz Schweiz

⚽️ 0:1 Sefer­ović (15., Zuber)
⚽️ 1:1 Ben­ze­ma (57., Mbap­pé)
⚽️ 2:1 Ben­ze­ma (59., Griez­mann)
⚽️ 3:1 Pog­ba (75.)
⚽️ 3:2 Sefer­ović (81., Mba­bu)
⚽️ 3:3 Gav­ra­no­vić (90., Xhaka)

Elf­me­ter­schie­ßen SUI–FRA:
⚽️ Gav­ra­no­vić – Pog­ba ⚽️
⚽️ Schär – Giroud ⚽️
⚽️ Akan­ji – Thuram ⚽️
⚽️ Var­gas – Kim­pem­be ⚽️
⚽️ Meh­me­di – Mbappé ❌

Die EM zeigt wei­ter, war­um Fuß­ball so ein fas­zi­nie­ren­der Sport ist. Die Under­dogs aus der Schweiz hat­ten den Welt­meis­ter in der 55. Minu­te schon halb geschla­gen. Rodrí­guez stand am Elf­me­ter­punkt, um auf 2:0 gegen harm­lo­se Fran­zo­sen ein­zu­net­zen. Aber er schei­ter­te am fran­zö­si­schen Tor­wart Lloris. Fünf Minu­ten spä­ter stand es auf ein­mal 1:2 aus Sicht der Schwei­zer. Und dann war kein Hal­ten mehr, Frank­reich begann zu zau­bern und die Schwei­zer waren ste­hend K.o. – dach­ten alle. Aber wie schon im ande­ren Spiel des Abends wur­de der Rück­stand auf­ge­holt. Der Welt­meis­ter muss­te in die Ver­län­ge­rung. Die war dann ein auf bei­den Sei­ten offe­nes Match mit viel Unter­hal­tungs­po­ten­ti­al, aber ohne Tore. Also muss­te es das Glücks­spiel Elf­me­ter­schie­ßen regeln. Im letz­ten der zehn fes­ten Schüs­se schei­ter­te Mbap­pé am Schwei­zer Tor­wart Sommer.

Im Vier­tel­fi­na­le spielt dann die Schweiz gegen Spa­ni­en. Ob sie noch einen Favo­ri­ten rauskegeln?

Vorheriger ArtikelEuro 2020: Spanien musste nachsitzen
Nächster ArtikelEuro 2020: England kegelt Deutschland raus

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here